Personalie: Dr. Julia Boppert übernimmt Vorstandsvorsitz des Logistik-Cluster Schwaben

Das Vorstandsteam stellt die Themen Digitalisierung, Fachkräftemangel und Resilienz der Lieferketten in den Mittelpunkt der Vereinsarbeit.

Der neue LCS-Vorstand (von links nach rechts): Simon Pflüger, Ralph Ehmann, Peter Wachinger, Johannes Birzele, Peter Stöferle, Jochen Wild und im Vordergrund Julia Boppert (Vorsitzende); nicht im Bild: Carsten Wachtendorf (Foto: Gisela Blaas)
Der neue LCS-Vorstand (von links nach rechts): Simon Pflüger, Ralph Ehmann, Peter Wachinger, Johannes Birzele, Peter Stöferle, Jochen Wild und im Vordergrund Julia Boppert (Vorsitzende); nicht im Bild: Carsten Wachtendorf (Foto: Gisela Blaas)
Matthias Pieringer

Die Aufgaben im neuen Vorstand des Logistik-Cluster Schwaben (LCS) e. V. sind verteilt worden. Auf der 12. Mitgliederversammlung bei Grieshaber Logistik in Weingarten waren 32 von 84 Mitgliedsunternehmen vertreten gewesen. Die Vorstandswahlen hatten im Vorfeld mit einer Wahlbeteiligung von über zwei Dritteln online stattgefunden.

Neu im Vorstand sind Carsten Wachtendorf (AIS Alfaplan GmbH), Peter Wachinger (Oskar Schunck GmbH & Co. KG), Simon Pflüger (IHK Ulm), Dr. Julia Boppert (TrilogIQa) und Johannes Birzele (Dachser SE). Jochen Wild (Max Wild GmbH), Peter Stöferle (IHK Schwaben) und Ralph Ehmann (IWL AG) setzen ihre Vorstandsarbeit fort.

In der konstituierenden Sitzung am 25. Juli wählte das Gremium Dr. Julia Boppert zur Vorsitzenden. Das Vorstandsteam hat den LCS-Angaben zufolge die Themen Digitalisierung, Fachkräftemangel und Resilienz der Lieferketten in den Mittelpunkt der Vereinsarbeit gestellt. Fokus liege auf den Themen KI und Automatisierung sowie der Initiierung geeigneter Kooperationen zwischen Unternehmen und Start-ups.

Logistikstandort Schwaben stärken

Der Vorstand des LCS hat sich auf die Fahnen geschrieben durch gezielte Aktivitäten den Logistikstandort Schwaben zu stärken und alle Beteiligten entlang der Supply Chain besser zu vernetzen. Eine Analyse der Chancen und Herausforderungen, aber auch der Risiken soll zu geeigneten Maßnahmen führen.

Die erste große Arbeitssitzung des ehrenamtlichen Vorstands ist für den 14. September 2023 geplant. Vorsitzende Julia Boppert: „Als Vorstandsteam sind wir fest entschlossen, den laufenden Chancenprozess engagiert, aber auch mit Augenmaß zu begleiten. Wir werden unsere Ideen konkretisieren und erste Schritte festlegen, um möglichst viele Unternehmen im Verein zu vernetzen“.

Der Logistik Cluster Schwaben e. V (LCS) ist ein 2011 gegründetes Logistiknetzwerk mit 84 Mitgliedsunternehmen und -institutionen. Unterstützt von den beiden Industrie- und Handelskammern Schwaben und Ulm setzt sich der Verbund regional, national und international für die Logistik in Schwaben ein und deckt das Gebiet zwischen Kempten, Nördlingen, Augsburg und Ulm ab. Die Geschäfte führt Ingrid Eibner.