Personalie: Dirk Bingler wird neuer Remira-CEO

Der Manager folgt auf Stephan Unser, der in den Beirat des Unternehmens wechselt.

Dirk Bingler wird neuer CEO des Softwareanbieters Remira. (Foto: Remira)
Dirk Bingler wird neuer CEO des Softwareanbieters Remira. (Foto: Remira)
Sandra Lehmann

Der auf Logistik spezialisierte Softwareanbieter Remira hat einen Wechsel in der Chefetage verkündet. Wie das in Dortmund ansässige Unternehmen im Oktober bekannt gab, folgt Dirk Binger zum 1. November als CEO auf Stephan Unser, der als Vorsitzender an die Spitze des Remira-Beirats wechselt. Als Executive Advisor soll er dort das Management des Unternehmens in Deutschland und Italien beim Ausbau der Geschäftsaktivitäten unterstützen.

Mit dem Wechsel möchte Remira nach eigenen Angaben die Weichen für weiteres Wachstum und die Cloud-Transformation des Produktportfolios stellen. Dirk Bingler sei ein ausgewiesener Enterprise-Software-Experte mit umfassender Management-Erfahrung im Mittelstand, Konzern und Start-up. In den vergangenen zwölf Jahren war Bingler für die GUS Group tätig, einen Softwareanbieter von ERP- und Laborinformatik-Lösungen in der Prozessindustrie. Anfang des Jahres wechselte der Manager als CTO zur GUS-Muttergesellschaft (GSG GENII Software Group), um die Modernisierung des Produktportfolios in Richtung Cloud und SaaS voranzutreiben.

„Mit seiner fachlichen Expertise und seiner Erfahrung als Topmanager ist Dirk Bingler genau der richtige Mann für die anstehenden Aufgaben bei Remira“, so Stephan Unser.

„Stephan Unser hat mit seinem Team eine sehr gute Firma mit einer klaren Markenstrategie, treuen Kunden und tollen Menschen aufgebaut“, sagt der künftige CEO Dirk Bingler. „Dabei hat mich insbesondere das Potenzial der Unified Commerce Platform begeistert. Sie bietet aus meiner Sicht große Mehrwerte für die Kunden. Ich freue mich sehr darauf, die Erfolgsgeschichte der REMIRA fortzuführen und unter anderem meine Kenntnisse im Bereich Technologie und Produkt einzubringen.“

Branchenguide