Personalie: Die Spread Group ernennt Frank Bartelt zum COO

Der diplomierte Wirtschaftswissenschaftler soll neue Skalierungspotenziale für das Fashionunternehmen heben.

Frank Bartelt ist neuer COO des Fashionanbieters Spread Group. (Foto: Spread Group)
Frank Bartelt ist neuer COO des Fashionanbieters Spread Group. (Foto: Spread Group)
Sandra Lehmann

Frank Bartelt schließt sich als neuer Chief Operating Officer (COO) der Spread Group, einem Anbieter individualisierter Fashion- und Lifestyleprodukte, an. Das geht aus einer Pressemeldung des Unternehmens mit Sitz in Leipzig hervor. In seiner neuen Funktion wolle Bartelt den Fokus auf die weitere Optimierung der kundenzentrierten Prozesse, neue Technologien und eine umfassende Erweiterung des Sortiments setzen.

Neben der konstanten Verbesserung der Produktqualität und der Investition in neue Veredlungstechniken sollen auch neue Skalierungspotentiale erschlossen werden. Bartelt möchte dafür technologiebasierte Ansätze bei der Spread Group ausbauen und in Themen wie Automation und Robotics im Operations Bereich weiter investieren.

Erfahrung im Fashionsegment

Der diplomierte Wirtschaftswissenschaftler kommt nach vierjähriger Tätigkeit als COO von Picanova (The Customization Group). Zuvor war er mehr als sieben Jahre in leitenden Positionen beim Online-Modehändler Zalando tätig. In die Spread Group möchte Bartelt nach eigenen Angaben seine Branchenerfahrung in Sachen Skalierung und Nachhaltigkeit einbringen.

„Der Operations Bereich ist für den Großteil der Wertschöpfung verantwortlich und hat daher eine große Verantwortung bei der weiteren Entwicklung der Spread Group. Das Potential der Gruppe ist enorm. Um das weiter zu heben, will ich den Tech-Part stärken, in neue Veredelungstechnologien investieren und für weitere Qualitätsverbesserungen bei allen kundenbezogenen Prozessen sorgen“, so Frank Bartelt anlässlich seiner Ernennung.

Spread Group-CEO Dr. Julian de Grahl erklärt:

„Mit Frank Bartelt gewinnt die Spread Group viel Expertise für die Weiterentwicklung des operativen Geschäfts. Bei seinen vorherigen Aufgaben in der Branche hat er gezeigt, dass er mit dem Fokus auf technologische Innovationen und den Service-Gedanken, wichtige Impulse für ein agiles Unternehmenswachstum setzen kann. Dieser Ansatz entspricht auch unserer Unternehmensphilosophie. Wir freuen uns darauf, gemeinsam die Spread Group auf diesem Weg weiterzuentwickeln.“