Personalie: DHL Supply Chain strukturiert Führungsebene um

Mauricio Barros übernimmt im Zuge dessen die Position des Senior Vice President of Global Operations.

Mauricio Barros wird zum 1. Juli Senior Vice President of Global Operations bei DHL Supply Chain. (Foto: DHL)
Mauricio Barros wird zum 1. Juli Senior Vice President of Global Operations bei DHL Supply Chain. (Foto: DHL)
Sandra Lehmann

Der auf Kontraktlogistik spezialisierte Dienstleister DHL Supply Chain hat strategische Veränderungen auf globaler Führungsebene angekündigt. Das geht aus einer Pressemeldung der DHL-Konzerntochter hervor. Mit der teilweisen Umstrukturierung und Erweiterung der globalen Führungsebene wolle sich DHL Supply Chain für die Zukunft aufstellen.

Mauricio Barros, derzeit Senior Vice President of Global Operations für DHL Supply Chain, wird ab dem 1. Juli 2024 die Rolle des globalen Chief Operations Officer übernehmen und an Oscar de Bok berichten. In dieser neuen Funktion wird er die globalen Operationen des Geschäftsbereichs überwachen. Barros begann seine Karriere bei der DHL Group im Jahr 2002 in Brasilien und hatte seitdem zahlreiche Managementpositionen in ganz Lateinamerika inne, einschließlich der Rolle als Präsident von DHL Supply Chain in Brasilien. In seiner neuen Rolle wird Barros Teil des Globalen Vorstands der Division sein.

Neuer CEO für Nordamerika

Patrick Kelleher wird ab dem 1. Juli 2024 die Rolle des CEO von DHL Supply Chain in Nordamerika übernehmen. Kelleher, derzeitiger Global Chief Development Officer, wird weiterhin direkt an Oscar de Bok berichten. Er ist bereits seit 1992 für die DHL Group tätig und bringt eine Bandbreite an Erfahrungen aus verschiedenen Managementpositionen mit. Kelleher folgt Scott Sureddin, der am 31. Dezember 2024 nach über 20 Jahren bei der DHL Group in den Ruhestand gehen wird.

Markus Voss übernimmt zum 1. Juli 2024 die Position des Chief Development Officer von DHL Supply Chain und tritt die Nachfolge von Patrick Kelleher an. Derzeit ist er als Global Chief Information Officer und Chief Operations Officer tätig. In seiner neuen Funktion als Chief Development Officer wird Voss die Entwicklung der Geschäftseinheit leiten und zusätzlich die Teams von Service Logistics, Solutions Design und alle strategischen Wachstumsprodukte überwachen. Voss wird weiterhin Teil des Globalen Vorstands von DHL Supply Chain sein.

Diese Veränderung wird zu einer Aufteilung von Voss’ bisheriger Rolle führen. Sally Miller, derzeit Chief Information Officer für Nordamerika und Global Digital Transformation Officer, wird ab dem 1. Juli 2024 die Position des Global Chief Information Officer übernehmen und an Oscar de Bok berichten. Miller, die 2005 in das Unternehmen eintrat, hat während ihrer Unternehmenszugehörigkeit verschiedene leitende Managementpositionen innegehabt und wird Teil des Globalen Vorstands der Division sein.

„Die globale Logistiklandschaft verändert sich rasant. Wirtschaftliche Zwänge und geopolitische Komplexitäten führen zu neuen Herausforderungen und Möglichkeiten. Die neuen Vorstandsmitglieder werden uns durch ihre vielfältigen Perspektiven und Führungserfahrungen dabei unterstützen, unsere Betriebsabläufe zu optimieren, neue Märkte zu erschließen, innovative Digitalisierungslösungen umzusetzen und zukunftssichere Strategien für unseren anhaltenden Erfolg zu entwickeln“, so Oscar de Bok, CEO von DHL Supply Chain.