Werbung
Werbung
Werbung

Personalie: DB Schenker strukturiert Vorstand um

Neue Aufgabenverteilung, sechs statt sieben Ressorts.
Das DB Schenker-Vorstandsmitglied Ewald Kaiser war bisher für den Landverkehr zuständig. Künftig wird er das neue Ressort „Fracht (COO)“ leiten, das die Bereiche Luft- und Seefracht sowie die Landtransportsparte bündelt. Es gibt aber noch mehr Umstrukturierungen im Vorstand von DB Schenker. (Foto: Janne Savon/Deutsche Bahn)
Das DB Schenker-Vorstandsmitglied Ewald Kaiser war bisher für den Landverkehr zuständig. Künftig wird er das neue Ressort „Fracht (COO)“ leiten, das die Bereiche Luft- und Seefracht sowie die Landtransportsparte bündelt. Es gibt aber noch mehr Umstrukturierungen im Vorstand von DB Schenker. (Foto: Janne Savon/Deutsche Bahn)
Werbung
Werbung
László Dobos

Der Logistikdienstleister Schenker AG mit Hauptsitz in Essen gestaltet zum 1. Januar 2017 seinen Vorstand um. Bei der auch als DB Schenker bekannten Tochter der Deutschen Bahn hat der Aufsichtsrat der Umstrukturierung nun zugestimmt. Dies gab das Unternehmen in einer Pressemitteilung bekannt. Mit der Umstrukturierung ändern sich die Aufgabenbereiche einiger Ressorts im Vorstand, zudem verkleinert sich der Vorstand von sieben auf sechs Ressorts.

Gebündeltes Ressort für Fracht

Die Bereiche Luft- und Seefracht sowie die Landtransportsparte bündelt Schenker im neuen Ressort „Fracht (COO)“. Das bisher für den Landverkehr zuständige Vorstandsmitglied Ewald Kaiser wird künftig dieses Ressort leiten. Damit will Schenker die integrierten Transportangebote verbessern. Unter diesem Dach soll zudem die Organisationseinheit „Global Land Transport“ entstehen, welche die Entwicklung des Landtransports außerhalb Europas vereinheitlichen und vorantreiben soll.

Ziel: Besserer Kundenkontakt

Neu ist auch das Ressort „Commercial DB Schenker (CCO) and Contract Logistics“. An dessen Spitze wird Tom Schmitt stehen, der bislang den Bereich Kontraktlogistik verantwortete. Mit dem neuen Ressort verankert Schenker nach eigenen Angaben zum ersten Mal die Bereiche Key Account Management, Sales und Marketing auf Vorstandsebene. Damit will Schenker den Kundenkontakt fördern.

Neuer Chef für das Geschäft in Europa

Auch in der größten Geschäftsregion von Schenker gibt es eine Veränderung im Vorstand: Wie LOGISTIK HEUTE berichtete, hat Reiner Heiken bereits zum 1. Dezember 2016 den Posten als CEO der Region Europa von Ewald Kaiser übernommen. Heiken war zuletzt als Vorsitzender der Geschäftsleitung bei der Kühne + Nagel (AG & Co.) KG in Hamburg tätig.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung