Personalie: David Cuenca wird neuer President von Chep Europe

Manager folgt zum 1. Juli 2020 auf Michael Pooley.

David Cuenca wird zum 1. Juli 2020 neuer President bei Chep Europe. (Foto: Brambles)
David Cuenca wird zum 1. Juli 2020 neuer President bei Chep Europe. (Foto: Brambles)
Sandra Lehmann

Der Pooling-Anbieter Chep, ein Unternehmen der Brambles Gruppe, bekommt zum 1. Juli 2020 einen neuen Verantwortlichen für das Europageschäft. Wie der Konzern im April bekannt gab, übernimmt zu diesem Zeitpunkt David Cuenca die Position des President von Chep Europe. Er folgt auf Michael Pooley, der zum selben Zeitpunkt zur Ifco-Gruppe wechselt (LOGISTIK HEUTE berichtete).

Seit 2000 bei Brambles

Cuenca ist nach Chep-Angaben seit 2000 bei der Brambles-Gruppe beschäftigt. Er war in den vergangenen Jahren in verschiedenen Führungspositionen tätig, unter anderem als Country General Manager von Chep Central Europe, Vice President und Country General Manager in Spanien und Portugal und als Vice President von Chep Southern Europe. Cuenca ist spanischer Staatsangehöriger und hat einen Abschluss in Wirtschaftswissenschaften der Universität Barcelona. Darüber hinaus hat er auch ein General Management Programm an der IESE Business School absolviert.

„Ich freue mich sehr, zu Chep Europe zurückzukehren. Ich empfinde es als Privileg und Ehre, eine so talentierte Gruppe von Mitarbeitern zu leiten. Wir werden uns darauf konzentrieren, unsere Kunden in sich schnell entwickelnden Supply Chains zu unterstützen. Wir haben ein starkes Portfolio von Produkten und Services und arbeiten in allen Märkten mit führenden Kunden und Partnern zusammen. Aufbauend auf dieser Grundlage werden wir gemeinsam Chep Europe erfolgreich in die Zukunft führen“, so Cuenca anlässlich seines Positionswechsels.

Printer Friendly, PDF & Email

Branchenguide