Personalie: Beatrix Praeceptor wechselt von Mondi zu Greiner Packaging

Die Nachhaltigkeitsexpertin übernimmt zum 1. Mai 2023 die Position der CEO bei dem Kunststoffverpacker.

Beatrix Praeceptor übernimmt zum 1. Mai 2023 die Position der CEO bei Greiner Packaging International. (Foto: Greiner)
Beatrix Praeceptor übernimmt zum 1. Mai 2023 die Position der CEO bei Greiner Packaging International. (Foto: Greiner)
Sandra Lehmann

Zum 1. Mai 2023 übernimmt Beatrix Praeceptor die Leitung der Greiner Packaging International GmbH. Sie folgt damit auf Manfred Stanek, der zum 1. Januar 2023 in den Vorstand der Greiner AG wechseln und bis zum Eintritt Praeceptors noch eine Doppelrolle innehaben wird. Praeceptor ist derzeit als Chief Procurement Officer bei der Mondi Group tätig und bringt sowohl internationale Branchenkenntnisse als auch Führungserfahrung mit einem starken Fokus auf Nachhaltigkeit mit.

„Wir freuen uns sehr, dass wir Beatrix Praeceptor als Spartenleiterin gewinnen konnten. Wir sehen bei ihr eine hohe Übereinstimmung ihrer persönlichen Werte mit unseren Unternehmenswerten. Überzeugt hat sie uns unter anderem mit ihrer kooperativen Führungsphilosophie, ihrer hohen Performance-Orientierung und ihrem Gestaltungswillen“, erklärt Axel Kühner, CEO der Greiner AG.

„Ich freue mich sehr über das in mich gesetzte Vertrauen und die neue Herausforderung ab Mai nächsten Jahres. Das Wertegefüge von Greiner hat mich von Beginn an begeistert und deckt sich stark mit meinem Führungsverständnis. Mein Ziel ist es, den internationalen Erfolgskurs dieses Familienunternehmens weiterzuführen und Greiner Packaging noch stärker als Global Player auf dem Weltmarkt zu positionieren“, so Praeceptor.

Die 55-Jährige ist seit elf Jahren Chief Procurement Officer der Mondi Group. In dieser Position verantwortet sie mit einem internationalen Team, neben der Kostenoptimierung des Einkaufsvolumens auch die nachhaltige Entwicklung von mehr als 18.000 Lieferanten sowie die Umsetzung der Lieferanten spezifischen Nachhaltigkeitsziele. Vor Mondi war sie bei Lafarge S.A. und bei Philips Industries in führenden Supply-Chain-Positionen tätig. Die gebürtige Wienerin ist in Kanada und in Italien aufgewachsen und spricht fließend Deutsch, Englisch, Italienisch und Französisch. Seit vielen Jahren engagiert sich Praeceptor persönlich für ein inklusives Arbeitsumfeld und mehr Diversität in Unternehmen. Sie war unter anderem Mentorin bei Teach For Austria und engagiert sich seit 2016 bei den Organisationen WoMentoring und TheFemaleFactor, die sich für die Unterstützung (junger) Frauen einsetzen. Beatrix Praeceptor ist verheiratet und Mutter von drei erwachsenen Kindern.