Personalie: Annegret Kramer-Münch wird Paki-CEO

Die Managerin übernimmt den Posten zum 1. April von Marc Groenewoud.

Annegret Kramer-Münch übernimmt zum 1. April die Funktion der CEO bei Paki Logistics. (Foto: Paki)
Annegret Kramer-Münch übernimmt zum 1. April die Funktion der CEO bei Paki Logistics. (Foto: Paki)
Sandra Lehmann

Der Pooling-Anbieter Paki Logistics hat Annegret Kramer-Münch mit Wirkung zum 1. April 2024 zur CEO ernannt. Die Managerin folgt in dieser Funktion auf Marc Groenewoud, der als Vorstandsmitglied zu einem deutschen Großhändler zu wechselt. Das teilt das Unternehmen, das zur Faber-Group zählt, in einer Pressemeldung mit.

Bis Kramer-Münch ihre neue Stelle antritt, werde Paki Logistics unter der strategischen Leitung von Ingrid Faber, CEO der Faber-Gruppe, und der operativen Verantwortung von Sven Kokemor, CFO von Paki Logistics, stehen.

Erfahrungen bei Nestlé und Mars

Kramer Münch ist Paki zufolge eine erfahrene Führungskraft und Geschäftsführerin in den Bereichen Vertrieb und Marketing. In der Vergangenheit hat sie bereits für FMCG-Unternehmen wie Nestlé, Mars sowie Schwarzkopf & Henkel gearbeitet. Zuletzt war sie als VP Commercial für das Leergutautomatenunternehmen Tomra Systems GmbH tätig.

Im Laufe ihrer Karriere habe Kramer-Münch die deutsche und österreichische Einzelhandels-, Discounter- und Drogerielandschaft kennengelernt und ist mit Supply Chain Prozessen und Geschäftsstrategien vertraut.

„Ich freue mich sehr auf diese Chance. Mit dem großartigen Team bei Paki und meiner Erfahrung werden wir fantastische Erfolge erzielen, denn wir haben solide Wachstumspläne für die Zukunft“, so Kramer-Münch.

Ingrid Faber:

„Ich bin mir sicher, dass Annegret die richtige Person zur richtigen Zeit ist, um Paki Logistics noch besser und nachhaltiger zu führen als bisher. Annegret bringt ein großes Paket an Wissen und Unternehmergeist mit, um Paki in eine neue Zukunft zu führen.“