Personalie: Aleksandra Marszałek ist neue CEO Westeuropa bei Trans.eu

Die 34-Jährige steuert unter anderem die Prozesse im Bereich Operations.

Aleksandra Marszałek steuert als neue CEO Westeuropa bei Trans.eu die Geschäftsentwicklung auch im deutschen Markt. (Foto: Trans.eu)
Aleksandra Marszałek steuert als neue CEO Westeuropa bei Trans.eu die Geschäftsentwicklung auch im deutschen Markt. (Foto: Trans.eu)
Matthias Pieringer

Die digitale Logistikplattform Trans.eu hat mit Aleksandra Marszałek eine neue Verantwortliche für den Raum Westeuropa. Seit Januar verantwortet die 34-Jährige als CEO die gesamten Prozesse in den Bereichen Operations, Sales und Marketing, wie das Unternehmen am 8. März in Lauenau gegenüber der Presse mitteilte.

Seit mehr als einem Jahr ist Aleksandra Marszałek nun Teil von Trans.eu. Die studierte Juristin und deutsche Philologin war zuvor als Regionalleiterin des Vertriebsinnendienstes für Westeuropa und die Türkei und als Bereichsleiterin des Vertriebsinnendienstes für West- und Zentraleuropa beim Plattformanbieter Trans.eu tätig. Zudem blickt sie auf 14 Jahre Managementerfahrung in den Bereichen Sales und Projektmanagement zurück

„Selbstverständlich freue ich mich über das Vertrauen meiner Vorgesetzten, mich als CEO für Westeuropa einzusetzen. Das ist für mich eine große Ehre und eine besondere Herausforderung. Denn zum einen erweitert sich natürlich mein Tätigkeitsbereich und erfährt eine starke Fokussierung auf den westeuropäischen Raum. Zum anderen möchte ich mit einem guten Beispiel dafür vorangehen, dass Frauen großartige Managerinnen sein können“, so Aleksandra Marszałek.

Printer Friendly, PDF & Email