Das Thema Logistik-Immobilien wird präsentiert von

Palettentausch: Logistiker einigen sich

Erstmals branchenübergreifende Qualitätsklassifizierung erreicht.
Matthias Pieringer

Industrie, Handel und Dienstleister haben sich erstmals auf Qualitätsklassen beim Tausch von Europaletten verständigt. Mit der gemeinsamen Empfehlung für eine kooperative Palettenbewirtschaftung sei es gelungen, branchen- und sektorenübergreifend Palettenqualitätsklassen zu definieren, teilte die Standardisierungsorganisation GS1 Germany in Köln kürzlich mit. Der Branche lägen nun ein standardisierter Qualitätsbegriff und klar abgestimmte Spielregeln für faires Palettenhandling vor.

GS1 Germany sieht diese neue ECR-Anwendungsempfehlung (Efficient Consumer Response) zur Palettenbewirtschaftung als Chance, den „Konflikt um Qualität, Prozesse und Tauschrisiko zwischen den beteiligten Wirtschaftszweigen nach nunmehr 50 Jahren beizulegen“. Die Anwendungsempfehlung zeigt unter anderem, welche Qualitätsklassen der Europalette für die Ein- und Auslagerung im Hochregallager tauglich sind.

Printer Friendly, PDF & Email