Paletten: Neues Produkt für Lebensmittelbetriebe

Schoeller Allibert zeigt auf dem Messeglände Palette für hygienesensible Bereiche.

Die „H1GS1“ von Schoeller Alibert hat eine Tragkraft von bis zu 1.000 Kilogramm und ist besonders für den Lebensmittelbereich geeignet. (Foto: Schoeller Allibert)
Die „H1GS1“ von Schoeller Alibert hat eine Tragkraft von bis zu 1.000 Kilogramm und ist besonders für den Lebensmittelbereich geeignet. (Foto: Schoeller Allibert)
László Dobos

Der niederländische Verpackungshersteller Schoeller Allibert B.V. mit Sitz in Zwolle präsentiert auf der interpack, die vom 4. Bis 10. Mai in Düsseldorf stattfindet, eine neue Palette für die Lebensmittel- und die Pharmaindustrie. Die „H1GS1“ wurde von der Organisation GS1 zertifiziert. Dabei hat die Palette unter anderem einen Falltest aus vier Metern Höhe bestanden.

Leicht zu reinigen

Die Kunststoffpalette hat die Abmessungen 1.200 x 800 x 167 Millimeter (Länge mal Breite mal Höhe). Sie hat eine Traglast im Regal von 1.000 Kilogramm und eine statische Tragfähigkeit von 5.000 Kilogramm. Sie widersteht tiefen Temperaturen bis -20 Grad. Abgerundete Ecken und eine glatte Oberfläche sollen die Reinigung erleichtern. Die 18 Kilogramm schwere Palette kann mit Strichcodes oder RFID-Chips ausgestattet werden. Die H1GS1-Paletten werden in Schwerin hergestellt.

Halle 10, Stand D87

Printer Friendly, PDF & Email