Werbung
Werbung
Werbung

Paketzustellung: DHL und Österreichische Post kündigen Zusammenarbeit an

Die Österreichische Post soll künftig DHL-Pakete in Österreich ausliefern.

Die Deutsche Post DHL Group kooperiert im Alpenland mit der lokalen Österreichischen Post. (Foto: Deutsche Post DHL Group)
Die Deutsche Post DHL Group kooperiert im Alpenland mit der lokalen Österreichischen Post. (Foto: Deutsche Post DHL Group)
Werbung
Werbung
Therese Meitinger

Die Deutsche Post DHL Group und die Österreichische Post haben am 12. März Pläne für eine langfristige Partnerschaft bekanntgegeben. Demnach soll die Österreichische Post Pakete, die von DHL-Kunden nach Österreich geschickt werden, dort zustellen. Die Österreichische Post gab darüber hinaus bekannt, DHL-Mitarbeiter und einen Großteil der betroffenen Logistik-Standorte  übernehmen zu wollen.

Die Vereinbarung unterliegt nach Unternehmensangaben noch der Prüfung der deutschen und österreichischen Wettbewerbsbehörden. Die Zustimmung vorausgesetzt, wollen die beiden Unternehmen die Zusammenarbeit noch im Jahr 2019 starten, so DHL.

„Der Ausbau unseres Paketgeschäfts in Europa verläuft erfolgreich. Dies hat zu einer sehr attraktiven Vereinbarung geführt, die es uns und der Österreichischen Post ermöglicht, unser Wachstum in Österreich und darüber hinaus zu stärken und zu beschleunigen“, sagte Frank Appel, Vorstandsvorsitzender von Deutsche Post DHL Group.

Gemeinsame E-Commerce-Lösungen als Perspektive

Man werde künftig zusätzliche Möglichkeiten für eine Zusammenarbeit mit der Österreichischen Post ausloten, so Appel weiter, da man sich auch weiterhin auf das internationale E-Commerce-Geschäft als einen der Hauptwachstumstreiber für den Konzern konzentriere. 

„Wir freuen uns, die Deutsche Post DHL Group als Partner gewonnen zu haben“, äußerte sich Georg Pölzl, Vorstandsvorsitzender der Österreichischen Post zu der Kooperation. „Abholstationen, SB-Zonen, Empfangsboxen und die Features unserer App sind einzigartig und werden von unseren Kunden sehr gut angenommen.“ Die Österreichische Post will mit der Kooperation auch ihr mittelfristiges Ziel erreichen, ihren Paketumsatz von 108 Millionen Paketen auf 150 Millionen Pakete im Jahr 2022 zu steigern.

Die Vereinbarung hat nach Unternehmensangaben keine Auswirkung auf die Aktivitäten von DHL im internationalen Expressgeschäft, beim Frachttransport und bei Supply-Chain-Lösungen in Österreich.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung
Werbung