PACCAR Parts setzt auf neues Teilevertriebszentrum in Maßbach

Das neue Teilevertriebszentrum in Unterfranken für das DAF-Partnernetzwerk soll 2024 eröffnet werden.

Bei der Spatenstich-Zeremonie (von links nach rechts): Matthias Klement (Bürgermeister von Maßbach), Harald Seidel (DAF President und PACCAR Vice President), Laura Bloch (PACCAR Parts General Manager und PACCAR Vice President), Thomas Bold (Landrat von Bad Kissingen), Dietmar Scheiter (Mitglied des DAF-Aufsichtsrats) und Dick Leek (General Manager PACCAR Parts Europe). (Foto: PACCAR Parts)
Bei der Spatenstich-Zeremonie (von links nach rechts): Matthias Klement (Bürgermeister von Maßbach), Harald Seidel (DAF President und PACCAR Vice President), Laura Bloch (PACCAR Parts General Manager und PACCAR Vice President), Thomas Bold (Landrat von Bad Kissingen), Dietmar Scheiter (Mitglied des DAF-Aufsichtsrats) und Dick Leek (General Manager PACCAR Parts Europe). (Foto: PACCAR Parts)
Matthias Pieringer

PACCAR Parts hat den offiziellen Spatenstich für das neue Teilevertriebszentrum (PDC) im bayerischen Maßbach (Landkreis Bad Kissingen in Unterfranken) gesetzt. Der Spatenstich signalisierte den Beginn einer Investition in Höhe von 85 Millionen Euro, heißt es in einer Pressemitteilung vom 25. August. „Das neue PDC trägt entscheidend zur weiteren Stärkung unserer branchenführenden Teileversorgung für DAF-Partner und -Kunden in Deutschland, der Schweiz und im Osten Frankreichs bei“, sagte Dick Leek, General Manager von PACCAR Parts Europe.

Die neue, 22.000 Quadratmeter große Anlage befindet sich auf einem Gelände von 54 Hektar und soll voraussichtlich 2024 eröffnet werden. Der Betrieb ist darauf ausgelegt, dem DAF-Partnernetzwerk einen Service zu bieten, bei dem Sendungen und Notfallbestellungen innerhalb von Stunden geliefert werden können. Das PDC wird über eine Lagerkapazität von über 80.000 verschiedenen Teilen verfügen.

Das Gebäude wird mit Solarstrom versorgt und integriert das Konzept grüner Dächer. Wärmepumpen regulieren ganzjährig die Gebäudetemperatur. Am Standort werden Ladestationen für Elektro-Lkw installiert, und die gesamte Flotte von Materialhandhabungssystemen vollelektrisch laufen.

„Mit der Investition in dieses neue, hochmoderne PACCAR Teilevertriebszentrum wird DAF seine Marktposition in Deutschland, dem größten Lkw-Markt in Europa, weiter stärken“, so Harald Seidel, President von DAF und Vice President von PACCAR.

„Die strategische Lage des PDC Maßbach vergrößert unsere Reichweite bei den DAF-Partnern und untermauert unser Engagement für erstklassigen Vertriebsservice für Zubehörteile“, sagte Laura Bloch, General Manager von PACCAR Parts und Vice President von PACCAR.  

Branchenguide