Werbung
Werbung
Werbung

Onlinehandel: Kosteneinsparung beim Versand ist Top-Thema

Händlerbund legt Ergebnisse seiner Logistik-Studie 2016 vor.
Die Händlerbund Logistik-Studie 2016 zeigt, was den befragten Onlinehändlern im Bereich Verpackung und Versand besonders wichtig ist. (Foto: Fotolia.com/ bloomua)
Die Händlerbund Logistik-Studie 2016 zeigt, was den befragten Onlinehändlern im Bereich Verpackung und Versand besonders wichtig ist. (Foto: Fotolia.com/ bloomua)
Werbung
Werbung
Matthias Pieringer

Die Logistik-Studie 2016 des Händlerbundes mit 965 Teilnehmern aus der deutschen E-Commerce-Branche zeigt, dass das wichtigste Thema im Bereich Logistik für die befragten Onlinehändler die Möglichkeit zur Kosteneinsparung beim Warenversand ist (85 Prozent). Die Sendungsverfolgung und besonders schnelle Versandmöglichkeiten sind laut der Untersuchung etwa für die Hälfte der Befragten relevant.

FürDrohnen und Co. interessieren sich nur drei Prozent

Außerdem hätten, wie der Onlinehandelsverband Händlerbund am 11. Mai 2016 gegenüber der Presse mitteilte, mehr als ein Drittel der Teilnehmer erkannt, „dass technische Unterstützung beim Paketversand wichtig und hilfreich sein kann“. Etwa 37 Prozent interessieren sich für Themen wie Schnittstellen und Integrationsmöglichkeiten für den Versand und die Retourenabwicklung. Und jeder fünfte Onlinehändler gibt der Studie zufolge an, dass die Lieferung zu einem Wunschtermin für Kunden ein Thema sein könnte. Zukunftsansätze in der Versandtechnologie, wie Drohnen-Lieferung oder Paketroboter, seien nur für drei Prozent der Befragten von Interesse, so der Händlerbund.

Was Onlinehändler über denVersand und die Dienstleister sagen

Knapp die Hälfte der Befragten (46 Prozent) nutzt zwei Versanddienstleister gleichzeitig und lässt Pakete einmal täglich vom Versanddienstleister abholen. DHL sei für 60 Prozent der befragten Onlinehändler der Versanddienstleister ihrer Wahl, während etwa ein Drittel auf Hermes vertraue. Weitere Anbieter, die für den Versand von Waren genutzt werden, sind der Logistik-Studie des Händlerbundes zufolge: DPD (25 Prozent), GLS (zwölf Prozent) oder UPS (acht Prozent). Eine weitere Erkenntnis: Jeder zehnte Onlinehändler nutzt den Brief- beziehungsweise Warenversand der Deutschen Post, um kleine und leichte Artikel zu versenden. Zuverlässigkeit (87 Prozent) und ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis (73 Prozent) sind der Studie zufolge für die Versender besonders wichtig.

Anforderungen in puncto Verpackung

Der Großteil der Onlinehändler (80 Prozent) möchte im Bereich Verpackung eine größtmögliche Einsparung erzielen, während die Sicherheit und ein gutes Preis-Leistung-Verhältnis nicht zu kurz kommen dürften. Beim Einkauf von Verpackungsmaterial geht es, wie die Studie zeigt, den meisten Onlinehändlern (47 Prozent) um die schnelle und ständige Verfügbarkeit des Materials vor der Umweltverträglichkeit.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung