Neubau: VGP läutet offiziellen Baubeginn ein

In unmittelbarer Nähe zu Graz entsteht ein Logistik- und Gewerbepark.

So soll der VGP Park Graz einmal aussehen. (Visualisierung: VGP)
So soll der VGP Park Graz einmal aussehen. (Visualisierung: VGP)
Melanie Wack

VGP beginnt in unmittelbarer Nähe zu Graz mit dem Bau eines Logistik- und Gewerbeparks, das hat der Entwickler von Logistikimmobilien am 25. März bekannt gegeben. Der VGP Park Graz ist der Pressemitteilung zufolge das erste Projekt, dass das Familienunternehmen VGP in Österreich selbst entwickelt.

Sechs Kilometer südlich von Graz

Der neu entstehende Park befindet sich laut Mitteilung nur circa sechs Kilometer südlich der steirischen Landeshauptstadt Graz in einer der am schnellsten wachsenden Agglomerationen Österreichs, so VGP. Durch die direkte Lage an der Autobahn A9/E57 und an der Autobahnanbindung Kalsdorf sei der Park verkehrstechnisch optimal angebunden. Vier Kilometer nördlich vom Standort befindet sich VGP zufolge der Autobahnknoten A2/A9, die Kreuzung der wichtigen Verkehrswege A2 (Richtung Italien, Ungarn, Slowakei und Tschechien) und A9 (Richtung Deutschland, Slowenien und Kroatien).

Christian Bauer, Country Manager von VGP Österreich fügt hinzu: „Die Region Graz ist durch ihre Wirtschaftskraft und die geographische Lage als europäischer Knotenpunkt ideal für den neuen Logistik- und Gewerbepark. Gemeinsam mit den Verantwortlichen der Marktgemeinde Premstätten möchten wir die wirtschaftliche Bedeutung des Standorts weiter vorantreiben.“

Zwei Hallen

Der Park wird mit circa 43.000 Quadratmetern vermietbarer Fläche in zwei Hallen sowohl maßgeschneiderte Lösungen für Logistikbetriebe als auch kleine Einheiten bieten. Die erste Halle des neuen Industrie- und Gewerbeparks soll im Herbst 2021 fertiggestellt sein.

„Wir freuen uns, dass wir mit dem VGP Park Graz auch in Österreich unsere erfolgreiche Expansionsgeschichte in Europa fortschreiben können“, sagt Jan van Geet, Vorstandsvorsitzender von VGP. In Europa betreibt das Familienunternehmen mit Sitz in Antwerpen, Belgien mittlerweile 80 Parks in zwölf Ländern.

Erster Mieter gefunden

Als erster Mieter wird die WeShip Fulfillment GmbH, einziehen. Das Unternehmen plant, ab Herbst 2021 rund 2.400 Quadratmeter Gewerbe- und Büroflächen anzumieten.

Manuel Wagner, Geschäftsführer von WeShip, freut sich schon auf die Fertigstellung der ersten Halle: „VGP hat sich für uns seit der ersten Besprechung an als optimaler und kompetenter Partner erwiesen. Dadurch, dass wir schon vor Baubeginn auf das Projekt gestoßen sind, können wir unsere neuen Lager- und Geschäftsräumlichkeiten unseren Wünschen und Bedürfnissen optimal anpassen. Wir freuen uns schon sehr darauf, die Räumlichkeiten zu beziehen“.

Fokus auf Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit und Energieeffizienz sind laut Mitteilung dabei zentrale Parameter für die von VGP entwickelten Gewerbeimmobilien. Das Unternehmen hat laut Eigenangaben bereits zahlreiche Initiativen gestartet und umgesetzt. Dazu gehöre die Einführung von „VGP Renewable Energy“, einem neuen separaten Geschäftsbereich, der zu 100 Prozent im Besitz der VGP N.V. ist, um die verfügbare Dachfläche auf den VGP-Parks für Photovoltaikanlagen und moderne Energietechnologien zu nutzen. Das Unternehmen hat sich zum Ziel gesetzt, alle ab dem Jahr 2020 neu errichteten Gebäude mit der DGNB- (Deutsche Gesellschaft für nachhaltiges Bauen) Standard in silber zertifizieren zu lassen, und sich verpflichtet, im Rahmen seiner Nachhaltigkeitsstrategie in den nächsten Jahren weitere Maßnahmen umzusetzen, um bis zum Jahr 2025 klimaneutral zu werden.

Printer Friendly, PDF & Email