Das Thema Logistik-Immobilien wird präsentiert von

Neubau: Verteilzentrum für Amazon am Bodensee

Garbe Industrial Real Estate errichtet die rund 11.000 Quadratmeter große Logistikimmobilie.

 Amazon wird den Angaben zufolge von Meßkirch aus künftig Pakete als Last-Mile-Zustellung an seine Kunden in der Bodensee-Region ausliefern. (Symbolbild: Amazon)
Amazon wird den Angaben zufolge von Meßkirch aus künftig Pakete als Last-Mile-Zustellung an seine Kunden in der Bodensee-Region ausliefern. (Symbolbild: Amazon)
Melanie Endres

Garbe Industrial Real Estate GmbH errichtet in Meßkirch im Landkreis Sigmaringen in Baden-Württemberg ein neues Verteilzentrum für Amazon. Wie der Projektentwickler am 29. April verkündet hat, soll die gut 11.000 Quadratmeter große Logistikanlage im Herbst 2020 fertiggestellt werden.

Auf knapp 83.000 Quadratmetern Fläche

Die neue Immobilie entsteht den Angaben zufolge auf einem insgesamt knapp 83.000 Quadratmeter großen Grundstück im Industriepark Nördlicher Bodensee. Nach dem Abschluss der im Januar gestarteten Vorbereitungsarbeiten sei nun die Bauphase eingeleitet worden. Dabei fungiert die Bremer AG als Generalunternehmer.

„Dass wir dort so schnell ein weiteres Projekt im Bereich Last-Mile-Logistik für Amazon realisieren können, liegt auch an der unkomplizierten und vertrauensvollen Zusammenarbeit mit der Stadt Meßkirch“, sagt Jan Dietrich Hempel, Geschäftsführer der Garbe Industrial Real Estate GmbH.

Für die Letzte-Meile-Zustellung

Das neue Verteilzentrum ist der Pressemitteilung zufolge mit einer Hallenfläche von rund 9.600 Quadratmetern und etwa 1.500 Quadratmetern Büro- und Sozialfläche geplant. Amazon werde von dort aus künftig Pakete, die von den eigenen Logistik- und Sortierzentren angeliefert werden, als Last-Mile-Zustellung an seine Kunden in der Bodensee-Region ausliefern. Dabei setzt der Onlinehändler laut Garbe Industrial Reals Estate auch auf die Zusammenarbeit mit lokalen unabhängigen Lieferdiensten.

Gute Lage

„Ein wichtiges Kriterium für die Standortentscheidung war die gute Anbindung an die Verkehrsinfrastruktur“, hebt Jan Dietrich Hempel hervor.

Im Zentrum der Ballungsräume München, Stuttgart und Zürich gelegen, bietet Meßkirch kurze Wege zur Autobahn und verfügt über eine direkte Anbindung an die Schnittstelle der beiden Bundesstraßen 311 und 313. Auch die in räumlicher Nähe gelegenen Flughäfen Stuttgart und Friedrichshafen können der Meldung zufolge schnell erreicht werden.

Printer Friendly, PDF & Email