Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Redaktion (allg.)

Die Helukabel GmbH, ein Hersteller von Leitungen, Spezialkabeln und Kabelzubehör, baut am Unternehmenssitz Hemmingen einen neuen Lagerkomplex. Als Generalunternehmer koordiniert die Offenbacher Dematic GmbH das Projekt im zweistelligen Millionenbereich. Informations- und fördertechnisch binden die Hessen den Neubau an ein bestehendes Logistikzentrum an. So will Helukabel seine Kapazität für die Auftragsbearbeitung verdoppeln.

Die neue Anlage umfasst unter anderem ein neungassiges Hochregallager (HRL) mit 23.900 Palettenstellplätzen. Zubehörartikel und vorkommissionierte Aufträge werden künftig in einem Automatischen Kleinteilelager (AKL) zwischengelagert. In sechs Gassen bietet es Platz für 33.400 Behälter von jeweils 600 x 400 mm. Für die bis zu vier Tonnen schweren Kabeltrommeln von Helukabel errichtet Dematic ein eingassiges Schwerlastlager mit 540 Stellplätzen in Silobauweise.

Daneben installiert der Lieferant Regalbediengeräte (RBG) sowie die Behälter- und Palettenfördertechnik samt Steuerungstechnik. Außerdem implementieren die Experten das Lagerverwaltungssystem „DC Director“ sowie Visualisierungssysteme für Fördertechnik und RBG. In den Bereichen für Kommissionierung und Verpackung sowie Warenein- und -ausgangsbearbeitung integriert Dematic spezielle, multifunktionale Arbeitsplätze.

(akw)
Printer Friendly, PDF & Email
Werbung