Neubau: Spatenstich für neues Logistikzentrum in Gallin

Verdion entwickelt 11.800 Quadratmeter Logistikfläche für EO Mecklenburger Ernte.

Verdion-Fonds VELF 1 schöpft das Entwicklungspotenzial aus: In Gallin, östlich von Hamburg, entsteht ein neues Logistikzentrum. (Visualisierung: Verdion)
Verdion-Fonds VELF 1 schöpft das Entwicklungspotenzial aus: In Gallin, östlich von Hamburg, entsteht ein neues Logistikzentrum. (Visualisierung: Verdion)
Melanie Wack

Wie der europaweit tätige Projektentwickler und Investor Verdion im Juni verkündet hat, hat das Unternehmen mit einer 11.800 Quadratmeter umfassenden Flächenerweiterung eines Logistikzentrums in Gallin östlich von Hamburg begonnen. Das Projekt ist der Pressemitteilung zufolge Teil eines Grundstücks mit einem weiteren Bestandsgebäude, das sich Verdion im März 2019 für das 310 Millionen Euro schwere Investitionsprogramm des diskretionären Fonds „Verdion European Logistics Fund (VELF) 1“ gesichert hatte. Die neuen Flächen seien bereits an die Erzeugerorganisation für Obst und Gemüse (EO) Mecklenburger Ernte GmbH vorvermietet.

Marc Haverkamp, Technischer Direktor von Verdion, sagt: „Die Erweiterungsflächen wurden auf die speziellen Bedürfnisse der EO Mecklenburger Ernte abgestimmt, die vom Standort aus erntefrische Waren für den Weitertransport vorbereitet. So wird das Gebäude beispielsweise für spezielle Vakuumkühler vorgerüstet – knapp die Hälfte der Fläche wird gekühlt – und wir haben mit 30 Lkw-Stellplätzen auf dem Grundstück für genügend Platz zur Verkehrsabwicklung in den Stoßzeiten der zur Ernteprozesse gesorgt.“

Feierlicher Spatenstich

Beim feierlichen Spatenstich am Mittwochnachmittag waren neben Vertretern der Projektpartner – der Generalunternehmer List Bau Nordhorn und des Mieters – auch der Landwirtschaftsminister von Mecklenburg-Vorpommern Dr. Till Backhaus, der Landrat des Landkreises Ludwigslust-Parchim Stefan Sternberg und weitere Vertreter der Lokalpolitik und der beteiligten Behörden vor Ort, so die Pressemitteilung.

Zwölf Jahre

EO Mecklenburger Ernte GmbH, ein Zusammenschluss von Obst- und Gemüseerzeugern dessen größter Gesellschafter die Behr Gemüse Garten GmbH, Tochterunternehmen der Behr AG ist, hat laut Pressemitteilung einen zwölf-Jahres-Mietvertrag unterzeichnet. Auf dem Areal am Neu-Galliner-Ring 14-16 entstehen demnach im Rahmen der Erweiterung 11.000 Quadratmeter Lager- und 800 Quadratmeter Büro- und Sozialflächen. Verdion plant laut Eigenangaben in diesem Zuge für das Gesamtobjekt eine Nachhaltigkeitszertifizierung gemäß BREEAM DE – Bestand „sehr gut“ zu erreichen. Die Fertigstellung sei für Ende 2020 geplant.

Für die Übergangszeit hat EO Mecklenburger Ernte der Mitteilung zufolge auf dem gleichen Areal einen Teil der bereits bestehenden Immobilie mit 10.600 Quadratmetern Fläche angemietet. Die weiteren Mietflächen werden laut Verdion von DB Schenker genutzt.

Logistik mit Wertsteigerungspotenzial

Florian Stöbe, Head of Investment Germany bei Verdion, sagt: „Mit dem Übergangsmietvertrag haben wir EO Mecklenburger Ernte ermöglicht ihre Flächen sofort zu erweitern, während nebenan ein genau auf ihre Bedürfnisse zugeschnittenes Gebäude für die langfristige Ansiedlung entsteht. Mit dem Neubau heben wir nun weiteres Potenzial am Standort. Damit ist Gallin ein Paradebeispiel für unsere Fondsstrategie. Wir investieren in Bestandsgebäude mit Modernisierungsbedarf, Leerständen und Ausbaupotenzial – Objekte, die wir durch technische Innovation, Entwicklung und aktives Asset Management aufwerten können.“

In Deutschland hatte sich Verdion zuletzt Anfang des Jahres einen Logistikpark in Lohfelden bei Kassel für VELF 1 gesichert. Das Grundstück umfasst laut Mitteilung 16.046 Quadratmeter Lager- sowie 3.852 Quadratmeter Bürofläche in drei Immobilien und bietet Potenzial für die Entwicklung von weiteren rund 8.000 Quadratmetern Mietfläche. VELF 1 investiert laut Verdion in Value-Add- und Core-Plus-Objekte in Deutschland, Skandinavien, Benelux und weiteren europäischen Ländern. Der Fonds habe bisher fünf Investitionen in Deutschland, den Niederlanden und der Tschechischen Republik getätigt.

Printer Friendly, PDF & Email