Neubau: Schnellecke nutzt den Panattoni Park Berlin Süd

Der internationale Logistikdienstleister Schnellecke Logistics ist der vierte Mieter, der sich im Panattoni Park in Rangsdorf ansiedelt. Das Unternehmen will seine Dienstleistungen für Kunden aus dem Automobilbereich ausbauen.

Panattoni hat mit Schnellecke einen vierten Mieter für seinen Panattoni Park Berlin Süd gefunden. (Bild: Panattoni)
Panattoni hat mit Schnellecke einen vierten Mieter für seinen Panattoni Park Berlin Süd gefunden. (Bild: Panattoni)
Gunnar Knüpffer

Panattoni hat alle drei Units der erst kürzlich fertig gestellten Halle 3 im Panattoni Park Berlin Süd in Rangsdorf, Brandenburg, vermietet. Der neue Nutzer ist Schnellecke Logistics, ein international agierendes Familienunternehmen mit Hauptsitz in Wolfsburg, Niedersachsen, das seinen Kunden an weltweit mehr als 70 Standorten logistische Dienstleistungen bietet, verlautbarte der Projektentwickler für Logistikimmobilien am 3. Juni. Im Fokus steht dabei die Mehrwertlogistik für die Automobilbranche.

„Mit den neuen Flächen im Panattoni Park Berlin Süd können wir unsere Dienstleistungen für Kunden aus dem Automotive-Bereich weiter ausbauen“, sagte Lars Otte, Vice President Group Business Development der Schnellecke Logistics. „Gerade für uns als Logistikdienstleister birgt die dynamisch wachsende Region Berlin-Brandenburg mit Nähe zur Hauptstadt großes Potenzial.“ Hinzu komme eine günstige Lage im Zentrum Europas und die Anbindung an zahlreiche Autobahnen, Schienenverkehrsnetze und Wasserstraßen.

Der Logistikdienstleister bezieht im Panattoni Park eine Gesamtnutzfläche von über 34.800 Quadratmeter, davon sind ca. 30.800 Quadratmeter Hallen-, rund 1.850 Quadratmeter Büro- und 2.250 Quadratmeter Mezzaninfläche. Dem zukünftigen Mieter stehen auf den Außenflächen zusätzlich 83 Pkw- und 9 Lkw-Stellplätze zur Verfügung. Schnellecke Logistics ist bereits das vierte Unternehmen, das sich im neuen Panattoni Park am Standort Rangsdorf ansiedelt.

Panattoni entwickelt die Logistikimmobilie mit rund 130.000 Gesamtfläche, verteilt auf fünf Gebäude, ohne Vorvermietung auf einem circa 28 Hektar großen Grundstück vor den Toren Berlins. Durch die Nähe zum südlichen Berliner Autobahnring A10 verfügt das Objekt über eine Anbindung an die Bundesautobahnen A2, A9 und A24. Der Flughafen Berlin-Schönefeld liegt in 18 Minuten Autofahrt entfernt, die Tesla Gigafactory Berlin-Brandenburg in 25 Minuten.