Neubau: Panattoni baut in Wörnitz

In Mittelfanken sollen mehr als 40.000 Quadratmeter Logistikfläche entstehen.

Der Startschuss für den Panattoni Park Mittelfranken fällt Anfang November. (Visualisierung: Panattoni)
Der Startschuss für den Panattoni Park Mittelfranken fällt Anfang November. (Visualisierung: Panattoni)
Sandra Lehmann

Der Logistikimmobilienentwickler Panattoni entwickelt eine neue Logistikimmobilie im bayerischen Wörnitz. Wie das Unternehmen in einer Pressemeldung berichtet, soll Anfang November der Startschuss für den ohne Vorvermietung entstehenden Panattoni Park Mittelfranken mit dem Beginn der umfangreichen Erdbaumaßnahmen fallen. Es seien Höhenunterschiede von bis zu acht Metern zu bewältigen. Anfang 2022 sollen die ersten Stützen sowie das Gebäudefundament gesetzt werden, die Fertigstellung sieht der Entwickler für Ende 2022 vor.

DGNB-Goldstandard angestrebt

Auf einer Grundstücksfläche von insgesamt 81.071 Quadratmetern sollen bis dahin zwei Hallen mit einer Gesamtnutzfläche von rund 46.000 Quadratmetern entstehen. Davon werden laut Panattoni circa 40.400 Quadratmeter Logistikfläche sein. Zusätzlich entstünden etwa 1.920 Quadratmeter Bürofläche und 3.850 Quadratmeter Lagermezzanine. Bei der Gebäudeerrichtung strebt Panattoni eigenen Aussagen zufolge den DGNB-Goldstandard an, im Rahmen einer nachhaltigen und emissionsarmen Energieversorgung werde die Hälfte der Dachflächen mit einer Fotovoltaikanlage ausgestattet. Für eine umweltverträgliche Integration der Immobilie in die Umgebung sorge die landschaftsnahe Gestaltung der Fassadenflächen in naturnahem grünen Farbton.

Mit der Entwicklung des Panattoni Parks Mittelfranken möchte der Entwickler nach Eigenangaben der anhaltend hohen Flächennachfrage innerhalb der Wirtschafts- und Logistikregion Bayern Rechnung tragen. Die Immobilie sei geeignet für potenzielle Nutzer mit den Schwerpunkten Lagerung, Logistik sowie Light Industrial und verfüge über eine gute Makrolage zwischen Frankfurt, München, Stuttgart und Nürnberg. Zudem besitze das Objekt eine direkte Anbindung zum Autobahnkreuz der Bundesautobahnen A6 und A7 mit optimalem Anschluss an alle Richtungen.

„Bei der Errichtung des Panattoni Park in Wörnitz setzen wir unsere erfolgreiche Strategie fort, Immobilien vorausschauend an wirtschaftlich herausragenden Standorten zu entwickeln. Die gesamte Region hat das Potenzial, als Hidden Champion der Flächenknappheit in Bayern entgegenzutreten und Wachstum zu ermöglichen. Besonders möchten wir uns für die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit der Gemeinde Wörnitz bedanken“, erklärt Fred-Markus Bohne, Managing Partner bei Panattoni.

Der Immobilienberater Colliers International mit Standort München ist der Meldung zufolge für die Exklusivvermarktung der neuen Immobilie verantwortlich.

„Wir haben in den vergangenen Monaten gesehen, wie bedeutend der Logistiksektor für unsere Wirtschaft ist und welches Wachstum der Bereich derzeit erfährt. Aus diesem Grund ist es besonders wichtig vorausschauend zu denken und Standortpotenziale frühzeitig zu erkennen“, so ein Sprecher des Unternehmens.

Printer Friendly, PDF & Email