Werbung
Werbung
Werbung

Neubau: Metro errichtet drittes Zustelldepot

Großhandelsunternehmen baut Belieferungsservice in Hamburg aus.
Werbung
Werbung
Redaktion (allg.)

Die Düsseldorfer Metro Cash & Carry Deutschland GmbH hat in Hamburg-Altona ein neues regionales Zustelldepot für ihren Belieferungsservice eröffnet. Zuständig ist das Depot mit seinen rund 30 Mitarbeitern für alle gewerbetreibenden Belieferungskunden der Hamburger Großmärkte Altona, Niendorf und Rahlstedt. Zum Einzugsgebiet gehören auch Orte im Großraum Hamburg und Schleswig-Holstein. Einzig Bestellungen aus dem Süden Hamburgs werden wegen des oft stockenden Verkehrs am Knotenpunkt Elbtunnel weiterhin vom Großmarkt Harburg aus bearbeitet.

In das neue Zustelldepot investierte Metro nach eigenen Angaben einen niedrigen einstelligen Millionenbetrag. Das Logistikzentrum ist in verschiedene Kühlbereiche unterteilt und verfügt über vier Rampen. In den vergangenen Monaten hat das Unternehmen die Lagerfläche auf 1.600 m² erweitert sowie die Flächen für Warenannahme, Bereitstellung der Artikel und Belieferung angepasst. Für eine schnelle Kommissionierung sind gut 1.000 Schnelldreher auf der Plattform zweitplatziert. Da ein Großmarkt direkt angeschlossen ist, lassen sich weitere Produkte schnell ergänzen.

Den Belieferungsservice bietet Metro bereits seit 2009 bundesweit an. Nach den Standorten Weiterstadt und Essen ist Hamburg-Altona die deutschlandweit dritte regionale Logistikplattform des Großhandelsunternehmens. Eine vierte in München-Freimann befindet sich derzeit im Bau.

(akw)
Printer Friendly, PDF & Email
Werbung