Neubau: Logistikzentrum für Verpackungen in der Region Rhein-Neckar

Panattoni baut für Ifco eine nachhaltige Immobilie mit rund 23.300 Quadratmetern Gesamtnutzfläche.

Wird nach hohen Nachhaltigkeitsstandards entwickelt: das neue Logistikzentrum der Ifco Systems GmbH in Dannstadt-Schauernheim. (Visualisierung: Panattoni)
Wird nach hohen Nachhaltigkeitsstandards entwickelt: das neue Logistikzentrum der Ifco Systems GmbH in Dannstadt-Schauernheim. (Visualisierung: Panattoni)

Panattoni entwickelt für die Ifco Systems GmbH ein neues Logistikzentrum nach „höchsten Nachhaltigkeitsstandards“ in Dannstadt-Schauernheim, Rheinland-Pfalz, das hat der Projektentwickler am 2. Dezember in einer Pressemitteilung bekannt gegeben. Panattoni habe die Übergabe für September 2022 avisiert.  Der Anbieter von Mehrwegbehältern für Frischeprodukte im Lebensmittelbereich wolle mit dem Neubau des Logistikzentrums in Dannstadt-Schauernheim Maßstäbe bei Nachhaltigkeit, Klima-, Arten- und Umweltschutz setzen und stelle mit der Kapazitätserweiterung die Weichen auf weiteres Wachstum.

„Das zukunftsweisende Geschäftsmodell von Ifco bietet unter wirtschaftlichen und Umweltgesichtspunkten eine Win-win-Situation für Dannstadt-Schauernheim“, so Ortsbürgermeisterin Manuela Winkelmann. „Denn Ifco kombiniert Nachhaltigkeit mit der Schaffung einer erheblichen Anzahl von Arbeitsplätzen und der ökologischen Aufwertung des überbauten Gebietes. Das hat uns überzeugt und dadurch gewinnt unsere Gemeinde und die Wirtschaftsregion Rhein-Neckar insgesamt.“

Gute Lage

Die in der Rhein-Neckar Region neu entstehende Built-to-Suit (BTS) Immobilie ist laut Angaben gut an die regionale Kundenstruktur angebunden. Die Bundesautobahnen A61 und A65 sind laut Panattoni von der Anlage in weniger als fünf Minuten erreichbar.

Auf dem circa 41.500 Quadratmeter großen Gelände entstehen für Ifco rund 20.000 Quadratmeter Produktions-, Lager- und Technikflächen, zusätzlich entstehen 1.100 Quadratmeter Büro- sowie rund 2.200 Quadratmeter Mezzaninflächen. Auf den Außenflächen entstehen sechs Lkw- sowie rund 54 Pkw-Stellplätze.

Nachhaltigkeit im Fokus

„Wir begrüßen es, für Ifco eine ökologisch anspruchsvolle Immobilie realisieren zu dürfen. Dafür haben wir gemeinsam mit dem neuen Nutzer einen überzeugenden und ganzheitlichen Ansatz vorgelegt mit Fokus auf Aspekte der Nachhaltigkeit und einer nahtlosen Integration des Gebäudes in die Gemeinde“, sagt Fred-Markus Bohne, Managing Partner bei Panattoni.

Bei der Realisierung des neuen Logistikzentrums setze Ifco einen Schwerpunkt auf Nachhaltigkeit. Panattoni strebe als Entwickler der neuen Immobilie die Zertifizierung nach DGNB-Goldstandard an und realisiere für Ifco ein umfassendes Maßnahmenpaket zum Erreichen des Klima-, Umwelt- und Artenschutzes. Auf der Dachkonstruktion des neuen Logistikzentrums seien begrünte Flächen und eine Fotovoltaikanlage für den Betrieb des Ifco Logistikzentrums vorgesehen. Die Außenanlagen der Immobilie sollen mit parkähnlichen Naherholungsstrukturen für einen hohen Wohlfühlfaktor der Mitarbeiter sorgen. Die Anlage ist Panattoni zufolge mit wesentlich mehr Sträuchern und Bäumen geplant als im Bebauungsplan erforderlich. Zudem werden Flächen mit Wildblumenwiese und einem naturbelassenen Teich angelegt sowie eine Vielzahl von Nistkästen für örtliche Vögel und Insekten installiert. Für die Pkw-Stellplätze ist ein versickerungsfähiges Ökopflaster vorgesehen. Neben der Installation einer Fußbodenheizung in allen Büroräumen und einer ressourcenschonenden Wärmepumpe werden laut Mitteilung E-Ladestationen vorgerüstet. Eine landschaftsnahe, grün-abgestufte Fassade soll die ästhetische Integration der Halle in die Umgebung unterstützen. Eine Teilbaugenehmigung wurde dem Entwickler zufolge bereits erteilt.

„Mit Panattoni haben wir einen kompetenten und erfahrenen Projektentwickler an unserer Seite, der unseren Nachhaltigkeitsanspruch teilt, unsere hohen Umwelt- und Effizienzstandards bei der Gebäudeentwicklung realisiert und unsere ambitionierten Zeit- und Wachstumspläne unterstützt“, sagt Dirk Schaich, Verantwortlicher für die operative Steuerung und Leitung der Ifco Logistikzentren in Europa.

Printer Friendly, PDF & Email