Neubau: Frasers Property Industrial entwickelt spekulative Logistikimmobilie

In Roermond in den Niederlanden entsteht ein neues Distributionszentrum mit rund 33.000 Quadratmetern Lagerfläche.

Nach der Fertigstellung soll das Objekt in Roermond so aussehen. (Visualisierung: Frasers Property Industrial)
Nach der Fertigstellung soll das Objekt in Roermond so aussehen. (Visualisierung: Frasers Property Industrial)
Melanie Wack

Frasers Property Industrial treibt seine erste spekulative Entwicklung in den Niederlanden erfolgreich voran, das hat das Unternehmen am 18. Mai bekannt gegeben. Der Frasers Park im Industriegebiet Roerstreek-Noord in Roermond in den Niederlanden, feierte laut Mitteilung im März 2021 bereits Richtfest. Frasers Property Industrial gehört den Angaben zufolge als strategische Business Unit zur an der Börse in Singapur, SGX, notierten Frasers Property Limited. Der Entwickler und Eigentümer errichtet in Roermond laut Mitteilung ein hochmodernes Distributionszentrum mit rund 33.000 Quadratmetern Lagerfläche. Die Anlage, die auf einem ehemaligen Industrieareal entsteht, werde aus zwei Einheiten mit circa 18.000 beziehungsweise 15.000 Quadratmetern Lager- und Logistikfläche sowie jeweils separaten Büroflächen und Mezzanin-Bereichen bestehen. Der Frasers Park Roermond werde voraussichtlich bis Ende Oktober 2021 fertiggestellt. Frasers Property Industrial hat das 49.358 Quadratmeter große Areal laut Eigenangaben im November 2020 erworben.

Nachhaltigkeit im Fokus

Im Rahmen seiner Nachhaltigkeitsstrategie strebe Frasers Property Industrial eine BREEAM-NL „Excellent"-Zertifizierung für das Projekt an. Das Logistikzentrum werde gasfrei betrieben werden, keinen Stickstoff ausstoßen und laut Mitteilung einen minimalen CO2-Fußabdruck aufweisen. Auch sei die Installation von Solarzellen auf dem Dach jeder Einheit geplant. Zudem werde eine förderliche Umgebung für die lokale Flora und Fauna geschaffen.

Gute Lage

Mit seiner strategischen Lage im Südosten der Niederlande und in unmittelbarer Nähe zur deutschen und belgischen Grenze ist der Frasers Park Roermond laut Frasers Property Industrial gut positioniert. Da der Logistikpark an der neuen Seidenstraße liegt, eignet er sich den Angaben zufolge insbesondere für die Zusammenarbeit zwischen asiatischen und europäischen Unternehmen zur Unterstützung der globalen Warenströme, von dem aus sowohl nationale als auch internationale Kunden bedient werden können. Beide Einrichtungen stehen laut Mitteilung derzeit für potenzielle Nutzer offen.

Alexander Heubes, Managing Director Europe bei Frasers Property Industrial, kommentiert: „Wir freuen uns, dass die erste spekulative Entwicklung von Frasers Property Industrial in den Niederlanden planmäßig Gestalt annimmt. Wir gehen davon aus, dass das Interesse auf Seiten der Nutzer an diesen Flächen groß sein wird. Wir sind zuversichtlich, dass im 4. Quartal dieses Jahres die ersten Kunden in dem hochmodernen Logistikzentrum ihren Betrieb aufnehmen werden.“

Printer Friendly, PDF & Email