Neubau: Drittes City Dock in Berlin

Panattoni entwickelt rund 36.000 Quadratmeter Fläche am Standort Berlin Marzahn.

Business- und Logistikpark vereint: Das City Dock Projekt in Berlin Marzahn. (Visualisierung: Panattoni)
Business- und Logistikpark vereint: Das City Dock Projekt in Berlin Marzahn. (Visualisierung: Panattoni)
Melanie Wack

Panattoni realisiert das insgesamt dritte „City Dock“-Projekt am Standort Berlin, das hat der Projektentwickler am 2. Februar bekannt gegeben. Neben den beiden 2020 gestarteten City-Dock-Entwicklungen in Berlin Spandau und Falkensee entsteht in Marzahn eine innovative Campus-Lösung, bei der erstmalig die beiden Assetklassen Business- und Logistikpark miteinander vereint werden, so heißt es in der Pressemeldung. Dadurch sei die Ansiedlung einer breiten Nutzerschaft bestehend aus kleinen und mittelständischen Unternehmen, produzierendem Gewerbe als auch Logistikdienstleistern möglich. Panattoni strebt die Fertigstellung des jüngsten City Dock in Berlin für Mitte 2022 an.

57.000 Quadratmeter Grundstücksfläche

Auf einer Grundstücksfläche von rund 57.000 Quadratmetern realisiert Panattoni laut Mitteilung insgesamt etwa 36.000 Quadratmeter Bruttogeschossfläche. Die Gewerbeparkflächen sollen neben einer Warehouse- und Produktionsfläche von gesamtheitlich rund 10.700 Quadratmetern individuell gestaltbare Flex- sowie Büroflächen von jeweils rund 3.300 Quadratmetern bieten. Die Gebäudehöhe liegt bei 8,2 Metern. Der Logistikpark umfasse etwa 15.100 Quadratmeter Lager-, 640 Quadratmeter Büro- sowie 1.700 Quadratmeter Mezzaninfläche. Damit entstehen Panattoni zufolge insgesamt 14 Gewerbepark-Einheiten mit einer Größe von jeweils 650 bis 950 Quadratmetern, wobei die Logistikeinheit in drei autarke Mietbereiche von jeweils rund 5.000 Quadratmetern mit einer Gebäudehöhe von zwölf Metern teilbar ist. Außerdem werden 243 Stellplätze geschaffen, davon 163 in einem eigenen Parkhaus.

Gute Anbindung

Panattoni entwickelt das City Dock nach Eigenangaben mit einer guten Anbindung zum Individualverkehr sowie zu diversen ÖPNV-Anschlüssen auf einem ehemaligen Treuhand-Grundstück, das während DDR-Zeiten als Lager für den chemischen Außenhandel verwendet worden ist. Der Projektentwickler beginne mit dem Rückbau des rund 20.000 Quadratmeter großen Bestandsgebäudes Mitte 2021. Der neue Gewerbe- und Logistikpark entstehe dabei nach dem DGNB-Goldstandard; im Rahmen einer nachhaltigen Energieversorgung werde die Vorrüstung für eine Fotovoltaikanlage auf Teilen der Dachflächen angestrebt. Es werde zudem die Möglichkeit der Anbindung an Fernwärme geprüft.

„Mit dem City Dock in Berlin Marzahn entwickeln wir dringend benötigte Logistik- und Gewerbefläche in einer der deutschland- und europaweit bedeutendsten Metropolen. Die Citylage mit herausragender Infrastruktur und Anbindung sowie die flexibel nutzbaren Flächen machen eine Ansiedlung für Nutzer aus einer Bandbreite verschiedenartiger Branchen attraktiv. Zudem sorgen wir für die effiziente Nachverdichtung eines Grundstücks in einem stark gewerblichen und industriell geprägten Gebiet. Der Gewerbe- und Logistikpark ist damit ein ganzheitlicher Gewinn für Nutzer, Stadt und lokale Wirtschaft“, sagt Fred-Markus Bohne, Managing Partner Panattoni.

Printer Friendly, PDF & Email