Werbung
Werbung
Werbung
Das Thema Logistik-Immobilien wird präsentiert von

Neubau: Distributionszentrum für Ikea Russland fertiggestellt

Die gesamte Logistiklösung stammt von Jungheinrich.

Das Projekt für Ikea im russischen Esipovo, rund 50 Kilometer nordwestlich von Moskau, ist das größte in der Unternehmensgeschichte des Hamburger Intralogistikers Jungheinrich. (Foto: Jungheinrich)
Das Projekt für Ikea im russischen Esipovo, rund 50 Kilometer nordwestlich von Moskau, ist das größte in der Unternehmensgeschichte des Hamburger Intralogistikers Jungheinrich. (Foto: Jungheinrich)
Werbung
Werbung
Melanie Endres

Rund 50 Kilometer nordwestlich von Moskau in Esipovo hat Ikea Russland im Juli sein neues Distributionszentrum in Betrieb genommen, das vermeldete Jungheinrich am 29. Juli. Die gesamte Logistiklösung stammt demnach von dem Hamburger Intralogistikunternehmen. Als Generalunternehmen und Systemintegrator habe Jungheinrich für Ikea alle intralogistischen Aufgaben aus einer Hand implementiert. Das Projekt ist laut Pressemitteilung das größte Einzelprojekt in der Jungheinrich-Unternehmensgeschichte.

210.000 Palettenstellplätze

Zu der Lösung gehört laut Mitteilung ein 15-gassiges Paletten-Hochregal in Silobauweise. Die Lagerhalle ist 200 Meter lang, 130 Meter breit und 45 Meter hoch. Nach Angaben von Jungheinrich bietet sie Platz für insgesamt 210.000 Palettenstellplätze.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung