Neubau: DHL baut Angebot für Pharma-Logistik in Florstadt aus

Das rund 32.000 Quadratmeter große Gebäude soll ein verbessertes Leistungsangebot bieten und die Wirtschaftsregion Rhein-Main stärken.

So soll das neue Pharmalogistikzentrum von DHL in Florstadt aussehen. (Visualisierung: DHL)
So soll das neue Pharmalogistikzentrum von DHL in Florstadt aussehen. (Visualisierung: DHL)
Melanie Wack

Wie DHL Supply Chain, der auf Kontraktlogistik spezialisierte Bereich von Deutsche Post DHL Group, am 22. Juli verkündet hat, baut das Unternehmen in Florstadt, 35 Kilometer nördlich von Frankfurt am Main, derzeit ein rund 32.000 Quadratmeter großes Logistikzentrum, dessen Eröffnung für Ende 2021 vorgesehen ist. Dieses neue Gebäude soll die vorhandenen Kapazitäten des Multi-User-Campus für Pharma- und Medizinprodukte in Florstadt erweitern, der bislang aus zwei Logistikzentren besteht, auf dann über 70.000 Quadratmeter Logistikfläche. Von hier aus sollen künftig Märkte in ganz Europa beliefert werden.

Verschiedene Temperaturzonen

Mit dem neuen Standort stehen Kunden der Arzneimittel- und Medizinproduktebranche laut Mitteilung künftig zusätzliche Lagerflächen in den Temperaturzonen 15 bis 25 Grad Celsius, zwei bis acht Grad Celsius und minus 24 Grad Celsius zur Verfügung. Ein 1.750 Quadratmeter großer, baulich getrennter Bereich für die Lagerung von Gefahrstoffen soll das Angebot abrunden. Das gesamte Lager werde über eine konstante Temperatursteuerung, moderne Sicherheits- und Alarmsysteme sowie über Life Sciences und Healthcare-Zertifizierungen, wie beispielsweise GDP und GMP sowie ISO 13485, verfügen.

„Eines unserer wichtigsten Ziele ist es, das Geschäft mit der Pharmabranche kontinuierlich auszubauen. Insbesondere in für uns wichtigen Märkten wie Deutschland und Europa wollen wir wachsen und Unternehmen beim Outsourcing und der Optimierung von Bereichen abseits des Kerngeschäfts – wie Logistik – helfen“, betont Rainer Haag, Managing Director DHL Supply Chain Germany & Alps.

In der Wirtschaftsregion Frankfurt Rhein-Main

Der Multi-User-Campus in Florstadt liegt nur wenige Kilometer entfernt vom Mittelpunkt der Wirtschaftsregion Frankfurt Rhein-Main und sei somit ideal an den Frankfurter Flughafen, das DHL Paket- und Express Netzwerk sowie Schienen- und Autobahnnetze angebunden.

„Aufgrund der hohen Anzahl an Implementierungen über viele Jahre hinweg ist unser Team in Florstadt sehr flexibel und erfahren und kann in kürzester Zeit jede Art von Kontraktlogistik übernehmen, Logistiklösungen für Kunden planen, implementieren und betreiben  und schnell auf Veränderungen im Tagesgeschäft reagieren“, so Murat Erzurumluoglu, Business Unit Director Life Sciences & Healthcare DHL Supply Chain Germany & Alps.

„Wir freuen uns, mit dieser konsequenten Weiterentwicklung, die ohnehin guten Rahmenbedingungen am Standort weiter zu verbessern“, ergänzt Matthias Wellms, Leiter Business Development für den Life Sciences & Healthcare Bereich DHL Supply Chain Germany & Alps.

Das klimaneutrale Lager, das über Photovoltaik, Wärmepumpen und eine Solarwand verfügt und mit dem Gold Standard von Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen zertifiziert ist, wird Ende 2021 eröffnet, so die DHL-Angaben. DHL Supply Chain werde hiermit seiner Verantwortung für ein nachhaltiges Handeln gerecht und leiste einen Beitrag zum Deutsche Post DHL Group Ziel einer Null-Emissionen-Logistik bis 2050. Zudem befähigt DHL Supply Chain laut eigenen Angaben seine Kunden, die eigene Supply Chain nachhaltiger gestalten zu können.

Printer Friendly, PDF & Email