Neubau: Amazon nimmt großes Logistikzentrum in Hof-Gattendorf in Betrieb

Der US-amerikanische Online-Händler Amazon lagert und verpackt in seinem zweiten großen bayrischen Zentrum übers Internet bestellte Ware, bevor sie an Sortierzentren weitergeleitet wird. 1.200 Mitarbeiter sind bereits angestellt, diese Zahl soll noch steigen.

Amazon hat sein zweites großes Logistikzentrum in Bayern eröffnet. Dieses befindet sich im Gewerbegebiet Hof-Gattendorf. (Bild: Amazon)
Amazon hat sein zweites großes Logistikzentrum in Bayern eröffnet. Dieses befindet sich im Gewerbegebiet Hof-Gattendorf. (Bild: Amazon)
Gunnar Knüpffer

Amazon hat im Gewerbegebiet Hof-Gattendorf am 9. Mai ein neues Logistikzentrum eröffnet. Dabei handelt es sich nach dem Standort Graben um das zweite große Zentrum in Bayern. Die Investitionen des Online-Händlers sind in niedriger dreistelliger Millionenhöhe erfolgt. Amazon hatte zuvor sein Grundstück vom Zweckverband Automobilzuliefer- und Technologiepark HochFranken Standort Hof-Gattendorf erworben.

Das Logistikzentrum, das das Unternehmen Max Bögl errichtete, hat vier Ebenen. Dieses belegt eine Grundfläche von rund 45.000 Quadratmetern. Es bietet 210 Parkplätze für Lkw sowie 850 Pkw-Parkplätze für Beschäftigte.

Amazon setzt in dem Zentrum mehrere Hundert Transport-Roboter ein, die nach dem Prinzip Ware-zum-Mensch mobile Regale zu den Mitarbeitern in der Waren- und Auslagerung bringen. Diese Technik, die Laufwege der Mitarbeiter reduziert, kommt bereits in den Logistikzentren in Winsen, Frankenthal, Mönchengladbach, Oelde, Achim und Gera zum Einsatz.

Der Online-Händler hat dort bereits 1000 Versandmitarbeiter angestellt, die sich in ihren Job einarbeiten; ferner sind 200 Fach- und Führungskräfte mit an Bord. Perspektivisch will Amazon die Gesamtzahl der Mitarbeiter in Hof noch auf 1.800 steigern.

In dem Zentrum lagert, kommissioniert und verpackt der Internet-Riese kleinere Artikel: Dies geht vom Ohrring bis zum Schuhkarton. Anschließend finden diese Artikel ihren Weg ins Sortier- und Verteilzentrum, bevor sie an die Kunden geschickt werden.

Das Versandzentrum, das das 18. große Logistikzentrum von Amazon hierzulande ist, wurde nach dem nahegelegenen Flughafen Nürnberg benannt und trägt den Namen NUE1.

Diese Meldung wurde durch die Redaktion am 13. Mai mit weiteren Informationen ergänzt.

Printer Friendly, PDF & Email