Nachhaltigkeit: Seat setzt auf Riesen-Sattelzüge

Für „Duo Trailer“ und „Giga Trailer“ sind neue Verbindungen geplant.  

Auf 31,7 Meter Länge beläuft sich der Sattelzug "Duo Trailer" Seat zufolge. (Foto: Seat)
Auf 31,7 Meter Länge beläuft sich der Sattelzug "Duo Trailer" Seat zufolge. (Foto: Seat)
Therese Meitinger

Seat will Bauteile vermehrt mit den nach Eigenangaben größten in Europa eingesetzten Sattelzugarten „Duo Trailer“ und „Giga Trailer“ transportieren. Wie der spanische Automobilhersteller am 17. Januar bekannt gab, soll nun die Anzahl der Strecken für die beiden Sattelzugarten erhöht werden. Aktuell betreibt Seat nach eigener Aussage zwei Routen mit Duo Trailern, die seit einigen Wochen das Werk in Martorell mit Innenraumteilen der Firma Teknia aus der Nähe von Madrid sowie mit Blechbauteilen von Global Laser aus der Provinz Álava versorgen. Darüber hinaus nutze man zwei Giga Trailer für den Transport von Metall-Karosserieteilen aus dem Werk des Herstellers Gestamp nach Martorell und einen weiteren für den Transport von Blechbauteilen von KWD (Provinz Navarra), so das Unternehmen.

Seat setzte den Duo Trailer nach Eigenangaben erstmals 2018 in einer Pilotphase ein, der Giga Trailer wurde bereits zwei Jahre zuvor getestet. Man habe den Weg für die Nutzung dieser Sattelzüge in Spanien bereitet, so der Erstausrüster, und plane, in Zukunft neue Routen mit den beiden Sattelzugarten zu eröffnen, um die Nutzung dieser Transportform weiter voranzutreiben.

Dr. Christian Vollmer, Vorstand für Produktion und Logistik bei der Seat S.A., erklärt:

„Unser Einsatz für Nachhaltigkeit und effiziente Logistik ist Teil der Seat- Zielsetzung, die Umweltbelastung unserer Produktion auf null zu senken.“

Weniger Lkw auf der Straße

Der Duo Trailer besteht Seat zufolge aus zwei jeweils 13,6 Meter langen Anhängern sowie einer Sattelzugmaschine und hat damit eine Gesamtlänge von 31,7 Metern. Die maximale Nutzlast liegt demnach bei 70 Tonnen. Der für den Einsatz auf Straßen mit hohen Fahrwegkapazitäten ausgelegte Duo Trailer senke das Verkehrsaufkommen und sorge zudem für eine Reduzierung der Logistikkosten um 25 Prozent, so das Unternehmen. Sechs Duo Trailer nehmen demnach 36,5 Prozent weniger Raum auf der Straße ein als sechs konventionelle Lkw. Seat gibt an, zudem Sattelzüge mit neun Achsen und 382 kW (520 PS) zu testen, die die Emissionen sogar um 30 Prozent reduzieren würden.

Der etwas kleinere Giga Trailer weist Seat zufolge eine Länge von 25,25 Metern auf. Seine maximale Nutzlast beträgt demnach 60 Tonnen. Die Nutzlast verteilt sich dem OEM zufolge auf zwei von einer Sattelzugmaschine gezogene Anhänger mit 7,8 beziehungsweise 13,6 Metern Länge. Dieser Sattelzug reduziere die Logistikkosten um 22 Prozent und die CO2-Emission um 14 Prozent, so Seat.

Printer Friendly, PDF & Email