Werbung
Werbung
Werbung

Messe: Vernetzte Industrie wird Realität

Industrie 4.0 lockt 220.000 Fachbesucher auf Hannover Messe.
Die intelligent vernetzte Fabrik war Hauptthema und Publikumsmagnet auf der diesjährigen Hannover Messe. (Foto: Deutsche Messe AG)
Die intelligent vernetzte Fabrik war Hauptthema und Publikumsmagnet auf der diesjährigen Hannover Messe. (Foto: Deutsche Messe AG)
Werbung
Werbung
Sandra Lehmann

Egal ob digitalisierte Produktion, die Interaktion von Mensch und Maschine oder innovative Zulieferlösungen – die diesjährige Hannover Messe, die am heutigen Freitag zu Ende geht, stand ganz unter dem Leitbild „Integrated Industry – Join the network“. Mehr als 220.000 Fachbesucher, davon etwa 70.000 aus dem Ausland, nutzten die größte Industriemesse der Welt, um sich über Neuerungen aus dem Bereich Industrie 4.0, Robotik und Intelligente Energiesysteme zu informieren.

Industrie 4.0 hält Einzug in Fabriken

Laut Deutscher Messe AG, die die Hannover Messe jährlich organisiert, stand vor allem die intelligent vernetzte Fabrik im Mittelpunkt des Interesses. „Von der Hannover Messe 2015 geht eine zentrale Botschaft aus: Industrie 4.0 ist in der Gegenwart angekommen. Dass dies für sämtliche Branchen gilt, ist in Hannover mehr als deutlich geworden. Die digitale Vernetzung zieht unaufhaltsam in die Fabriken ein – und diese Entwicklung wird sich rasant fortsetzen“, sagte Dr. Jochen Klöckner, Mitglied des Vorstandes der Deutschen Messe AG.

Dass die Fabrik der Zukunft längst nicht mehr nur Zukunftsvision ist, war auch auf der Leitmesse „Digital Factory“ zu sehen. Hier zeigten unter anderem die Festo AG & Co. KG, Esslingen, sowie der Software-Herstellers SAP, Walldorf, in Live-Vorführungen zur intelligenten Fabrik, wie sich Kunden, IT- und Fertigungsprozesse zu einem sich selbst steuernden Produktionssystem verknüpfen lassen.

Kollege Roboter kommt

Eine andere Art der Zusammenarbeit von Mensch und Maschine war indes Thema bei den Ausstellern von Roboter-Technik. Gezeigt wurden neue kollaborative Modelle, die nicht länger hinter Schutzzäunen, sondern Seite an Seite mit Beschäftigten arbeiten und vor allem eintönige und belastende Tätigkeiten übernehmen.

Kompetenz made in India

Highlights der Leistungsschau in Hannover waren aber nicht nur die Technologien zur Industrie 4.0, sondern auch die Ausstellungen und das Rahmenprogramm des diesjährigen Partnerlandes Indien. Mehr als 400 Unternehmen nutzen die internationale Fachmesse als Gelegenheit ihre Kompetenzen in den Bereichen Maschinenbau, Produktion und Design zu zeigen. Darüber hinaus unterzeichneten die indischen Unternehmen „Roots India“ und „Heavy Engineering“ Absichtserklärungen mit deutschen Unternehmen.

Die nächste Hannover Messe findet vom 25. bis 29. April 2016 statt.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung