Markt: Baumann Paletten stellt Insolvenzantrag

Das Unternehmen wolle sich nach eigenen Angaben für die langfristige Sicherung der Wettbewerbsfähigkeit aufstellen.

Der Palettenanbieter Baumann Paletten hat beim Amtsgericht München einen Insolvenzantrag gestellt. (Symbolbild: Doc Rabe Media)
Der Palettenanbieter Baumann Paletten hat beim Amtsgericht München einen Insolvenzantrag gestellt. (Symbolbild: Doc Rabe Media)
Sandra Lehmann

Die Geschäftsführung der Baumann Paletten GmbH hat am 19. Februar 2024 beim Amtsgericht München Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens gestellt. Das zuständige Insolvenzgericht bestellte den Münchner Rechtsanwalt Jochen Wagner von der Kanzlei Wagner & Lehner zum Insolvenzverwalter. Das teilte der Palettenanbieter am 27. Februar in einer Pressemeldung mit.

Die Entscheidung, einen Insolvenzantrag zu stellen, erfolgte demnach vor dem Hintergrund der aktuellen wirtschaftlichen Herausforderungen, denen sich das Unternehmen gegenübersieht. Insbesondere die anhaltende schwierige Auftragslage in der Palettenbranche sowie die jüngsten signifikanten Anstiege der Kosten für Rohstoffe, Energie und Personal haben unter anderem zu dieser Maßnahme geführt.

Geschäftsbetrieb wird fortgeführt

Die Geschäftsführung von Baumann Paletten betont, dass der Geschäftsbetrieb trotz des Insolvenzantrags ohne Einschränkungen fortgeführt wird. Das Sales- und Customer Service-Team von Baumann Paletten stehe uneingeschränkt zur Verfügung und alle Kunden würden wie gewohnt beliefert.

Unter der Leitung des vorläufigen Insolvenzverwalters Rechtsanwalt Jochen Wagner werde das Unternehmen den Sanierungsprozess zügig in Angriff nehmen. Ziel sei es, die langfristige Zukunftsfähigkeit von Baumann Paletten zu sichern und das Unternehmen auf eine stabile Basis zu stellen. Die Gehälter der rund 85 Mitarbeiter des Unternehmens seien durch das vorfinanzierte Insolvenzgeld bis zur Eröffnung der Insolvenz am 1. Mai 2024 gesichert.

„Der Insolvenzantrag ist ein notwendiger Schritt, um die Zukunft von Baumann Paletten nachhaltig zu sichern. Wir sind zuversichtlich, dass wir gemeinsam mit allen Beteiligten eine erfolgreiche Sanierung umsetzen können“, kommentiert Rechtsanwalt Jochen Wagner.

Die Baumann Paletten GmbH bittet um Verständnis für die ergriffene Maßnahme und versichert, dass sie bestrebt ist, den Geschäftsbetrieb so reibungslos wie möglich fortzuführen. Kunden, Lieferanten und Geschäftspartner werden laut dem Unternehmen kontinuierlich über die weiteren Entwicklungen informiert.