Werbung
Werbung
Werbung

Luftfracht: Weniger Dienstleister, mehr Effizienz

Lufthansa Technik Logistik Services optimiert ihr Transportnetzwerk.
Konnten durch die Reduktion ihrer Dienstleister die Transportzeiten minimieren und Kosten einsparen: Lufthansa Logistik Services. (Foto: Lufthansa)
Konnten durch die Reduktion ihrer Dienstleister die Transportzeiten minimieren und Kosten einsparen: Lufthansa Logistik Services. (Foto: Lufthansa)
Werbung
Werbung
Sandra Lehmann

Der Logistikdienstleister Lufthansa Technik Logistik Services (LTLS), eine hundertprozentige Tochter des Lufthansa Technik Konzerns, hat die Anzahl seiner Transportdienstleister reduziert und die hauseigenen Prozesse standardisiert. So konnte das Unternehmen nach eigenen Angaben seine Transportzeiten reduzieren, die Flexibilität erhöhen und gleichzeitig Kosten senken.

DHL und Expeditors dabei

Wie das Unternehmen berichtet, übernehmen DHL Global Forwarding und Lufthansa Technik Component Services, die zur Logistiksparte des Unternehmens zählt, zukünftig die transatlantischen Transporte für Ersatzteile und Werkzeuge, während die rund 1.000 Strecken für die Importe von Asien und Europa unter vier Dienstleistern aufgeteilt werden. Demnach transportieren DHL Global Forwarding, Beijing AOG, Global Airfreight sowie Expeditors die Ersatzteile von Lufthansa Technik künftig in 20 verschiedene Länder.

Wer sich für Ersatzteillogistik interessiert, sollte sich diesen Termin merken: Das LOGISTIK HEUTE-Forum „Ersatzteillogistik – Trends, Strategien, Beispiele“ findet am 29. Und 30. September 2016 in Frankfurt am Main statt. Neben Referenten von MAN, Bosch-Rexroth und Liebherr erwartet die Teilnehmer auch eine Besichtigung des Ersatzteillagers von Lufthansa Technik Logistik Services in Frankfurt am Main.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung