Werbung
Werbung
Werbung

Luftfracht: TIACA und transport logistic arbeiten zusammen

Partnerschaft erstreckt sich auf das globale transport-logistic-Netzwerk.
Messe München und TIACA beschlossen beim Air Cargo Forum 2018 in Toronto ihre Partnerschaft (v.l.): Dr. Robert Schönberger, Exhibition Group Director transport logistic exhibitions; Steven Polmans, TIACA Vice-Chairman und Head of Cargo Brussels Airport Company; Sebastiaan Scholte, TIACA Chairman und CEO Jan de Rijk Logistics; Gerhard Gerritzen, Mitglied der Geschäftsführung der Messe München. (Foto: Messe München)
Messe München und TIACA beschlossen beim Air Cargo Forum 2018 in Toronto ihre Partnerschaft (v.l.): Dr. Robert Schönberger, Exhibition Group Director transport logistic exhibitions; Steven Polmans, TIACA Vice-Chairman und Head of Cargo Brussels Airport Company; Sebastiaan Scholte, TIACA Chairman und CEO Jan de Rijk Logistics; Gerhard Gerritzen, Mitglied der Geschäftsführung der Messe München. (Foto: Messe München)
Werbung
Werbung
Matthias Pieringer

Kurz nach dem Kauf von Air Cargo India und Air Cargo Africa hat die Messe München ein Memorandum of Understanding mit dem Verband The International Air Cargo Association (TIACA), USA, unterzeichnet. Künftig werden laut der Messe München beide Partner das Air Cargo Forum and Exhibitions gemeinsam veranstalten. TIACA unterstütze zudem das weltweite Luftfrachtnetzwerk innerhalb der transport logistic exhibitions in Europa, China, Indien und Südafrika.

TIACA's Air Cargo Forum nun alle zwei Jahre inMiami

„Mit unseren Partnern bieten wir der Luftfracht-Industrie jetzt sechs Events innerhalb unseres transport-logistic-Messenetzwerkes rund um den Globus an“, sagte Gerhard Gerritzen, Mitglied der Geschäftsführung der Messe München. Und zwar: jeweils im jährlichen Wechsel in München und in Shanghai, in Mumbai und Johannesburg, dazu im Herbst in geraden Jahren in Miami sowie jährlich in Istanbul. „Diese Frequenz erlaubt es unseren Kunden, an allen für sie relevanten Standorten an Air-Cargo-Events teilzunehmen.“

Beim Air Cargo Forum, das künftig fest in Miami etabliert wird, übernimmt die Messe München die Organisation. Als Ziel haben sich die Münchner außerdem gesetzt, neue Besuchergruppen insbesondere aus der verladenden Industrie hinzuzugewinnen.

Gemeinsame Verantwortung für inhaltliche Ausrichtung

„Das Air Cargo Forum (ACF) wird durch die Partnerschaft mit der global aufgestellten Messe München massiv gestärkt und behält gleichzeitig sein eigenständiges Gesicht“, erklärte Steven Polmans, Vice-Chairman TIACA. „Wir sind zukünftig gemeinsam für die inhaltliche Ausrichtung des ACF verantwortlich. Gleichzeitig bringen wir unsere inhaltliche Kompetenz als strategischer Partner in alle transport logistic-Messen ein.“ TIACA führt als Verband zudem weiterhin unabhängig Executive Summits für die Air Cargo-Branche in internationalen Märkten durch.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung