Werbung
Werbung
Werbung
Das Thema Logistik-Immobilien wird präsentiert von

Luftfracht: Leipzig/Halle im Aufwind

Airport knackte erstmals schon im Oktober die Eine-Million-Tonnen-Marke.
Verladung von Luftfracht am Airport Leipzig/Halle: Das Volumen ist bis Oktober 2018 erneut gestiegen. Foto: Flughafen Leipzig/Halle.
Verladung von Luftfracht am Airport Leipzig/Halle: Das Volumen ist bis Oktober 2018 erneut gestiegen. Foto: Flughafen Leipzig/Halle.
Werbung
Werbung
Thilo Jörgl

Am Flughafen Leipzig/Halle erhöhte sich laut einer Meldung der Frachtumschlag von Januar bis Oktober 2018 um 9,1 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum auf rund 1.012.448 Tonnen. Das Plus liege damit deutlich über dem bundesdeutschen Trend, der für die ersten neun Monate des Jahres einen Zuwachs von 2,2 Prozent auswies, betont die Mitteldeutsche Flughafen AG. Wachstumsträger am Airport sei insbesondere das Aufkommen des Logistikdienstleisters DHL, der in Leipzig/Halle seit 2008 das größte Drehkreuz innerhalb seines globalen Netzwerks unterhält. Weiterhin überproportional entwickelte sich aber auch das Frachtchartergeschäft anderer Logistik-Anbieter. Das Streckennetz im Frachtverkehr umfasst insgesamt über 270 Flughäfen weltweit, die von mehr als 50 Fracht-Airlines angeflogen werden.

Fünftgrößtes europäisches Luftfrachtdrehkreuz

Hintergrund: Mit einem Aufkommen von über 1,14 Millionen Tonnen im Jahr 2017 ist der Leipzig/Halle-Airport das fünftgrößte Luftfrachtdrehkreuz Europas. In Deutschland liegt er auf Nummer zwei. Der Frachtumschlag hat sich seit 2007 mehr als verzehnfacht und verzeichnet weiterhin ein überproportionales Wachstum. Laut der Mitteldeutschen Flughafen AG wird derzeit unter anderem die Erweiterung der Infrastrukturen im Bereich des von DHL genutzten Vorfeldes geplant, das aktuell bis zu 60 Flugzeugen Platz bietet. Das beabsichtigte Ausbauvorhaben ermöglicht, abhängig vom Flugzeugtyp, bis zu 36 weitere Parkpositionen.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung