Werbung
Werbung
Werbung

Luftfracht: FedEx eröffnet neue internationale Drehscheibe

Neues Drehkreuz am Flughafen Mailand-Malpensa.
So sieht es im Inneren des neuen Hubs am Flughafen Mailand-Malpensa aus. (Foto: FedEx)
So sieht es im Inneren des neuen Hubs am Flughafen Mailand-Malpensa aus. (Foto: FedEx)
Werbung
Werbung
Redaktion (allg.)

FedEx Express, die Luftfrachttochter des KEP-Dienstleisters FedEx Corporation, Memphis, hat am Flughafen Mailand-Malpensa sein neues, erweitertes internationales Gateway eröffnet. Das Unternehmen hat dort seit 1992 einen Logistik-Hub. Der 35.000 Quadratmeter große Standort in Italien ist laut FedEx nun mit neuester Technologie ausgestattet, sodass die Paketsortierkapazität um 25 Prozent erhöht und effizienter wird.

Italienische Firmen wollen mehr Lufttransporte

FedEx begründet die Investition mit dem globalen Wachstum von italienischen Unternehmen, was wiederum zu einer erhöhten Nachfrage für Lufttransporte in internationale Märkte führe. In den vergangenen zwölf Monaten soll die Anzahl der FedEx-Sendungen von Italien in den Rest der Welt im zweistelligen Prozentbereich gewachsen sein. Der FedEx-Manager David Binks, Präsident von FedEx Express Europa und CEO von TNT, ergänzt: „Alleine in Italien hat sich die Zahl der Menschen, die Onlinekäufe tätigen, in den letzten fünf Jahren verdoppelt und Einkäufe in 2016 sollen um 17 Prozent im Vergleich zum Vorjahr steigen.“

Drehkreuz mit einem Vierteljahrhundert Geschichte

FedEx Express ist in Italien seit 1986 tätig. 1992 wurde der Flughafen Malpensa zum bevorzugten Gateway. Die norditalienische Region Lombardei mit der Hauptstadt Mailand gilt als Italiens dynamischste Wirtschaftsregion. FedEx hat nach eigenen Angaben im Laufe der Jahre 24 Niederlassungen im ganzen Land eröffnet. Das Unternehmen hat einen direkten Frachtflug von Italien zum FedEx Express World Hub in Memphis in den USA eingeführt. (tbu, ld)

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung