Luftfracht: DHL Global Forwarding setzt auf neues Fracht-Drehkreuz in Istanbul

Turkish Cargo und DHL unterzeichneten dazu ein Memorandum of Understanding; sie planen nach eigenen Angaben künftig weitere Bereiche für mögliche Kooperationen zu prüfen.

Intensive Zusammenarbeit vereinbart (v.l.): Thomas Mack, Global Head of Air Freight, DHL Global Forwarding, und Turhan Özen, Turkish Airlines Chief Cargo Officer. (Bild: Deutsche Post AG)
Intensive Zusammenarbeit vereinbart (v.l.): Thomas Mack, Global Head of Air Freight, DHL Global Forwarding, und Turhan Özen, Turkish Airlines Chief Cargo Officer. (Bild: Deutsche Post AG)
Therese Meitinger
(erschienen bei Transport von Daniela Sawary-Kohnen)

DHL Global Forwarding will das Turkish Cargo Logistikzentrum Smartist am Istanbuler Flughafen als zusätzliches globales Luftfrachtdrehkreuz nutzen. Dazu haben der Luft- und Seefrachtspezialist der Deutsche Post DHL Group und Turkish Cargo, die Luftfrachtdivision der Turkish Airline, auf dem IATA World Cargo Symposium am 27. April ein Memorandum of Understanding (MoU) unterzeichnet, wie eine Pressemitteilung berichtet.

Die beiden international agierenden Luftfrachtanbieter wollen ihre Zusammenarbeit damit nach eigenen Angaben weiter intensivieren, um die betriebliche Effizienz zu verbessern und das Potenzial Istanbuls zu stärken. Der Istanbuler Flughafen solle zu einem weltweit führenden Logistikhub entwickelt werden, hieß es.

Thomas Mack, Global Head of Air Freight, DHL Global Forwarding, dazu:

„Die Türkei, die sich sowohl über den europäischen als auch den asiatischen Kontinent erstreckt, ist geografisch ideal gelegen, um als Logistikdrehscheibe für Europa, Asien sowie die MEA-Region und die USA zu fungieren, Wir freuen uns über die Intensivierung unserer langjährigen Partnerschaft mit Turkish Cargo, die uns nicht nur zuverlässige Luftfrachtkapazitäten, sondern auch eine hochmoderne Logistikinfrastruktur für die Abwicklung von Luftfracht in Istanbul bietet.“

Auf der Grundlage des MoU will DHL Global Forwarding das Frachtzentrum von Turkish Cargo am internationalen Istanbuler Flughafen als eines seiner globalen Luftfrachtdrehkreuze nutzen. Dies werde den über Istanbul abgewickelten Luftfrachtverkehr deutlich steigern, ist DHL überzeugt.

Aufgrund der Kombination des interkontinentalen Luftfrachtnetzes von Turkish Cargo mit den geografischen Vorteilen des Landes sei Turkish Cargo in der Lage, das globale Luftfrachtdrehkreuz-Konzept von DHL Global Forwarding mit Fachwissen und fortschrittlichen betrieblichen Abläufen am Flughafen Istanbul bestmöglich zu unterstützen, so die Pressemitteilung.

Turhan Özen, Chief Cargo Officer von Turkish Airlines:

„Die Integration von Smartist, unserem Mega-Frachtdrehkreuz, in das globale Netzwerk von DHL Global Forwarding wird unsere Servicequalität verbessern und die Position von Istanbul in der Logistik weiter stärken. Die Partnerschaft zwischen DHL und Turkish Cargo wird uns zudem in die Lage versetzen, unseren Kunden einen effektiveren, produktiveren und nahtloseren Luftfrachtservice zu bieten, der einen echten Mehrwert für die Branche darstellt. Wir wünschen uns, dass diese Absichtserklärung, die uns mit Stolz und Freude erfüllt, für beide Parteien von großem Vorteil sein wird.“

Turkish Cargo und DHL planen nach eigenen Angaben künftig weitere Bereiche für möglichen Kooperationen zu prüfen.