Werbung
Werbung
Werbung
Das Thema Logistik-Immobilien wird präsentiert von
Werbung
Werbung
Redaktion (allg.)

Die türkische Fluggesellschaft Turkish Airlines erweitert ihre Cargo-Kapazitäten am Flughafen Istanbul. Am dortigen Ataturk International Airport entsteht derzeit ein neues Terminal für den Luftfrachtumschlag. Die erste Ausbaustufe soll bis Ende 2014 abgeschlossen sein.

Das teilt die Münchener Siemens AG mit, die das Frachtterminal mit Fördertechnik ausstattet. Demnach hat das neue Terminalgebäude eine gesamte Betriebsfläche von rund 40.000 Quadratmetern. Zum Lieferumfang von Siemens gehören 308 motorbetriebene Rollenbahnen, 1.050 Laufrollenbahnen sowie 60 Slave-Paletten.

Der Atatürk-Flughafen ist wegen der geografischen Nähe der Türkei zu Asien und Afrika ein wichtiges Frachtdrehkreuz. 2013 erreichte das Luftfrachtaufkommen in der Türkei rund 2,4 Millionen Tonnen. Davon wurden allein 830.000 Tonnen in Istanbul umgeschlagen. Bis 2016 soll das Volumen um weitere 9,4 Prozent zulegen.

(akw)
Printer Friendly, PDF & Email
Werbung