Werbung
Werbung
Werbung

logitrans 2018: Neue Seidenstraße im Blick

Sonderbereich rail cargo Turkey auf der Messe.
Die Bahnlinie Baku-Tiflis-Kars war auch auf diesem Stand auf auf der logitrans 2017 ein Thema. Dieses Jahr widmet die Messe den Themen Schienengüterverkehr in der Türkei und neue Seidenstraße einen Sonderbereich. (Foto: EKO MMI Fuarcilik)
Die Bahnlinie Baku-Tiflis-Kars war auch auf diesem Stand auf auf der logitrans 2017 ein Thema. Dieses Jahr widmet die Messe den Themen Schienengüterverkehr in der Türkei und neue Seidenstraße einen Sonderbereich. (Foto: EKO MMI Fuarcilik)
Werbung
Werbung
László Dobos

Die Transport- und Logistikmesse logitrans in Istanbul widmet sich dieses Jahr verstärkt dem Thema neue Seidenstraße. Wie der Veranstalter, die EKO MMI Fuarcilik Ltd. Sti., mitteilt, wird es auf der Messe einen Sonderbereich für das Thema geben. Er trage auch den wachsenden Investitionen in den Schienengüterverkehr in der Türkei Rechnung und heißt „rail cargo Turkey“. Die Messe findet vom 14. bis 16. November 2018 statt.

Bahnlinie Baku-Tiflis-Kars im Fokus

Trends aus dem Bereich Schienengüterverkehr und neue Seidenstraße sollen auch im Rahmen des Konferenzprogramms diskutiert werden. So soll die vergangenes Jahr eröffnete Bahnlinie Baku-Tiflis-Kars ein wichtiges Thema sein. Die 850 Kilometer lange Strecke verbindet Aserbaidschan über Georgien mit der Türkei. Sie ist laut EKO MMI Fuarcilik Teil der Initiative „One Belt One Road“, die China besser mit Europa verbinden soll. Die Initiative „One Belt One Road“ ist auch unter dem Namen neue Seidenstraße bekannt.

Laut einem Bericht der GTAI (Germany Trade and Invest) sind in der Türkei allein für 2018 Investitionen mit einem Volumen von 2,3 Milliarden Euro für den Ausbau neuer Schienenwege eingeplant.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung