Werbung
Werbung
Werbung
Das Thema Logistik-Immobilien wird präsentiert von

Logistikstandorte: Galaxus Deutschland setzt auf Krefeld

Schweizerischer Onlinehändler Digitec Galaxus expandiert.
Logistikimmobilie für die Handelslogistik: Galaxus Deutschland hat sich in Krefeld-Fichtenhain eingemietet. (Foto: Galaxus)
Logistikimmobilie für die Handelslogistik: Galaxus Deutschland hat sich in Krefeld-Fichtenhain eingemietet. (Foto: Galaxus)
Werbung
Werbung
Matthias Pieringer

Der Onlinehändler Galaxus Deutschland hat in Krefeld (Nordrhein-Westfalen) vor Kurzem seine erste Logistikzentrale eröffnet. Das im Gewerbegebiet Krefeld-Fichtenhain angemietete Logistikzentrum umfasst 5.500 Quadratmeter Stellfläche sowie 500 Quadratmeter für Büro- sowie Arbeitsräumlichkeiten. Es soll Kapazität bieten, um mehr als 20.000 verschiedene Produkte einzulagern und einen Jahresumsatz von 100 Millionen Euro zu realisieren. Dies teilte Galaxus Ende September mit.

Erweiterungsmöglichkeiten gegeben

„Wir haben in Krefeld den perfekten Lagerstandort für unseren Onlineshop gefunden“, sagte Frank Hasselmann, Geschäftsführer von Galaxus Deutschland. „Von hier aus können wir unseren Kunden die bestellte Ware zuverlässig innerhalb von 24 Stunden nach Hause liefern.“ Auf dem Areal sind dem Onlinehändler zufolge zudem ausreichend Flächen vorhanden, um das Logistikzentrum flexibel zu erweitern.

Logistik-Rückgrat für Galaxus

Der Standort Krefeld fungiert nach Unternehmensangaben als logistisches Rückgrat für den Markteintritt in Deutschland, da Galaxus den Großteil der Online-Bestellungen aus dem eigenen Lager versenden werde. Beginnen soll das Deutschland-Geschäft mit einem Sortiment rund um IT-, Elektronik und Telekommunikation. Weitere Produktkategorien wie Haushalt, Mode oder Spielwaren sollen folgen.

Galaxus Deutschland ist Tochterunternehmen des Schweizer Onlinehändlers Digitec Galaxus AG mit Hauptsitz in Zürich. Mit Galaxus Deutschland expandieren die Schweizer nun erstmals ins benachbarte Ausland.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung