Logistikstandort: Zooplus und GXO beliefern aus Zentrum in Tschechien regionale Kunden

Die Online-Plattform für Heimtierbedarf Zooplus SE setzt bei ihrem neuen Logistikzentrum im Bor erneut auf die Zusammenarbeit mit ihrem Partner GXO. Das Zentrum ermöglicht es, 200.000 Kundenpakete pro Woche zu versenden.

Das neue Logistikzentrum in Bor wurde in Anwesenheit der Managementteams von Zooplus und GXO feierlich eröffnet. (Bild: Zooplus)
Das neue Logistikzentrum in Bor wurde in Anwesenheit der Managementteams von Zooplus und GXO feierlich eröffnet. (Bild: Zooplus)
Gunnar Knüpffer

Die Online-Plattform für Heimtierbedarf Zooplus SE und der Kontraktlogistikdienstleister GXO Logistics haben am 5. Oktober ein neues Logistikzentrum im tschechischen Bor für das technologiegetriebene Logistiknetzwerk von Zooplus offiziell eröffnet. Das Zentrum bringt zusätzlich 60.000 Quadratmeter Paketabfertigungskapazität und es kommen fortschrittliche Automatisierungslösungen zum Einsatz, verlautbarte Zoolplus am selben Tag in einer Pressemitteilung.

Der Einsatz moderner Technologie im neuen Logistikzentrum soll es Zooplus ermöglichen, seine täglichen Lieferkapazitäten zu erhöhen, den Kunden schnellere Lieferzeiten zu bieten und seine lokale Präsenz in den europäischen Märkten auszubauen. Durch die Automatisierung beschleunigt die Anlage laut Zooplus nicht nur die Arbeitsabläufe, sondern durch die Implementierung ergonomischer Lösungen geht es auch um das Wohlbefinden der Beschäftigten.

Das Zentrum in Bor hat bereits seinen Betrieb aufgenommen. Es ist laut Zooplus in der Lage, ein umfangreiches Sortiment von 14.000 Produkten aus den Bereichen Tiernahrung und -bedarf zu verwalten, fast drei Dutzend Pakete pro Minute zu verladen und über 200.000 Kundenpakete pro Woche zu versenden. Auf diese Weise soll eine wachsende Kundennachfrage von Zooplus in Mittel- und Westeuropa effektiv bedient werden. An dem Standort wird das gesamte Sortiment von Zooplus geführt werden.

„Das neue Logistikzentrum in Tschechien ergänzt unsere bestehende Logistikinfrastruktur perfekt und hebt sie gleichzeitig auf die nächste Stufe“, sagte Joost Bous, Chief Operating Officer von Zooplus. „Durch die Zusammenarbeit mit unserem bewährten Partner GXO erhalten wir Zugang zu maßgeschneiderten Technologie- und Automatisierungslösungen, mit denen wir schneller und individueller auf die unterschiedlichen regionalen Kundenbedürfnisse eingehen können.“

Das Lager in Bor ist BREEAM-zertifiziert und mit LED-Leuchten und Solaranlagen ausgestattet, um die Energieeffizienz zu steigern. Das Umweltbewusstsein zeigt sich auch in der Reduktion beziehungsweise dem Wegfall von Papier- und Plastikfüllungen für Pakete. Nahezu 99 Prozent der produzierten Pakete werden durch automatisierte Maschinen zur Höhenreduzierung bearbeitet, wodurch nicht nur die Paketgrößen verkleinert, sondern auch die Transporteffizienz maximiert und Kohlenstoffemissionen minimiert werden. Zudem wird die Nachhaltigkeit der Anlage laut dem Onlinehändler durch den Einsatz eines intelligenten Batterieladesystems und fortschrittlicher Warteschlangenverfahren bei der Batterieentnahme gefördert, wodurch die Gesamtzahl der für Flurförderfahrzeuge erforderlichen Batterien reduziert wird.