Logistikstandort: Sabarot verdoppelt den Durchsatz seines automatischen Lagers in Chaspuzac

Das französische  Familienunternehmen  Sabarot vergrößert sein automatisches Lager in der Region Auvergne-Rhône-Alpes, um die Betriebskapazitäten zu erhöhen.

Sabarot baut sein automatisches Lager in Chaspuzac mithilfe von Mecalux aus. (Bild: Mecalux)
Sabarot baut sein automatisches Lager in Chaspuzac mithilfe von Mecalux aus. (Bild: Mecalux)
Gunnar Knüpffer

Das auf getrocknetes Gemüse, Getreide und Waldpilze spezialisierte französische  Familienunternehmen  Sabarot vergrößert sein automatisches Lager in Chaspuzac. Mit dieser Aufgabe betraute Geschäftsführer Antoine Wassner erneut den Lagertechnikanbieter Mecalux, mit dem das Unternehmen erstmals im Juli 2020 Kontakt hatte. Das teilte Mecalux auf Nachfrage von LOGISTIK HEUTE mit.

Die Vergrößerung des im Januar 2022 fertiggestellten automatischen Lagers, im dem die von der Produktionslinie kommenden Produkte bevorratet werden sollen, zielt auf eine Verdoppelung der Lagerkapazität auf 12.000 Paletten ab. Insgesamt sollen vier 92 Meter lange Gänge eingerichtet werden, in denen ein Regalbediengerät die Paletten nach den Anweisungen von „Easy WMS“ selbstständig einlagert, auslagert und transportiert. Eine Besonderheit der Anlage ist, dass sie auf Wunsch von Sabarot für den Betrieb sowohl bei Minusgraden (-5 Grad Celsius) als auch bei Raumtemperatur ausgelegt ist.

„Wir haben uns für die Vergrößerung unseres automatischen Lagers entschieden, weil wir die Betriebskapazität erhöhen und proaktiv auf die Expansion unseres Geschäfts reagieren müssen“, sagte Wassner.

Sie seien sehr zufrieden mit dieser im Dezember 2023 begonnenen Erweiterung, da sie dadurch ein hohes Maß an Flexibilität erreichen und Spitzenbelastungen reaktionsschnell bewältigen könnten.

Am Standort Chaspuzac produziert, lagert und vertreibt Sabarot Waren  für Kunden  in  mehr  als  70 Ländern.  Die wichtigsten Märkte sind Frankreich und das Vereinigte Königreich, aber auch Länder wie Malaysia, die Vereinigten Arabischen Emirate und Singapur zählen zu den Abnehmern der Produkte.

Die neuen Lagergänge werden vom Warehouse Management System Easy WMS von Mecalux verwaltet, das für die  Kontrolle  aller  Waren  von  Sabarot  in  Echtzeit  sorgen  und  die  lückenlose Rückverfolgbarkeit  ihrer  7.800  Artikel  gewährleisten soll. 

„Dank der Digitalisierung und Robotisierung können wir all unsere Produkte zurückverfolgen.  Dadurch ist unsere Lagerverwaltung wesentlich zuverlässiger geworden”, meinte Wassner.