Logistikstandort: Procter & Gamble Crailsheim nimmt automatisiertes Hochregallager in Betrieb

Mit dem neuen automatisierten Warenlager für Roh- und Verpackungsmaterialien in Crailsheim will P&G seine Kapazitäten für Lieferungen an den Einzelhandel sowie an P&G-Vertriebszentren in Europa ausbauen.

Am 24. Januar hat Procter & Gamble (P&G) ein neues Hochregallager in Crailsheim eröffnet. (Bild: Procter & Gamble)
Am 24. Januar hat Procter & Gamble (P&G) ein neues Hochregallager in Crailsheim eröffnet. (Bild: Procter & Gamble)
Gunnar Knüpffer

Procter & Gamble hat nach 18 Monaten Bauzeit in Crailsheim ein modernes automatisiertes Warenlager für Roh- und Verpackungsmaterialien errichtet, das am 24. Januar feierlich zusammen mit Gästen aus Politik und Wirtschaft eröffnet wurde. Mit den Investitionen im zweistelligen Millionenbereich in das neue automatisierte Hochregallager will P&G die Lieferkapazitäten und die Resilienz der gesamten Supply Chain für den Einzelhandel in der DACH-Region stärken, ist einer Pressemitteilung vom selben Tag zu entnehmen.

Mit dem Lager sollen zudem Direktlieferungen an Einzelhandelspartner in Europa sowie standortübergreifende Lieferungen an andere P&G-Vertriebszentren in Europa abgesichert werden. Die Abläufe im neuen Hochregallager entsprechen dabei laut P&G höchsten Qualitätsstandards: Roh- und Packmaterialien würden vollautomatisiert ein- und ausgelagert und bedarfsgerecht an die Produktionslinien verteilt. Die Erweiterung des Distributionszentrums ist nach Angaben des Unternehmens ein weiterer Meilenstein in der strategischen Entwicklung des Standorts.

„Als Produktionsstätte für Always und Swiffer-Produkte, globales Innovationszentrum und als leistungsstarkes Vertriebszentrum für die DACH-Region und darüber hinaus kombiniert der Standort Crailsheim wichtige Kompetenzen entlang der Wertschöpfungskette“, sagte Ilkay Ormandy, Werksleiterin des P&G Werks und des Distributionszentrums in Crailsheim.

Die Investitionen in den Ausbau des Standorts Crailsheim bildeten das Fundament für weiteres Wachstum.

„Auch in Zeiten hoher Volatilität setzen wir alles daran, die Qualität unserer Produkte und unsere Leistungsfähigkeit in der gesamten Lieferkette immer weiter zu verbessern“, sagte Ingo Schimmelpfennig, Geschäftsführer P&G Product Supply DACH. „Da lassen wir kein Stück nach.“

Die Basis dazu seien kraftvolle Investitionen in ihre Standorte in Deutschland. Damit würden sie attraktive Perspektiven für die Beschäftigten und junge Talente bieten und mit Marken, auf die sich die Menschen verlassen können, Mehrwert im Alltag absichern. Die Eröffnung des vollautomatisierten Hochregallagers in Crailsheim unterstreicht laut Schimmelpfennig zudem die hohe Digitalisierungskompetenz des Standortes als „Digital Hub“.

An die Eröffnung des neuen Distributionszentrums knüpft in einem nächsten Schritt ein Anbau zur Erweiterung der Produktionskapazitäten an. Die Eröffnung des neuen Bauprojekts ist für Herbst 2023 geplant. In Summe belaufen sich die Gesamtinvestitionen beider Projekte auf rund 130 Millionen Euro. Durch die Investitionsmaßnahmen entstehen am Standort Crailsheim mehr als 60 neue Arbeitsplätze.

Printer Friendly, PDF & Email