Logistikstandort: Logicenters und Oxenwood Real Estate planen Immobilie bei Dortmund

Der skandinavische Entwickler und Eigner von Logistikimmobilien Logicenters realisiert zusammen mit Oxenwood Real Estate ein Objekt nahe Dortmund. Das dazu gebildete Joint Venture soll künftig weitere Immobilienprojekte in Deutschland verwirklichen.

Der skandinavische Entwickler und Eigner von Logistikimmobilien Logicenters und Oxenwood Real Estate haben Bauland in der Nähe von Dortmund erworben. Dort soll bis 2026 eine Logistikimmobilie errichtet werden. (Bild: Logicenters)
Der skandinavische Entwickler und Eigner von Logistikimmobilien Logicenters und Oxenwood Real Estate haben Bauland in der Nähe von Dortmund erworben. Dort soll bis 2026 eine Logistikimmobilie errichtet werden. (Bild: Logicenters)
Gunnar Knüpffer

Das Logistikimmobilienunternehmen Logicenters hat zusammen mit Oxenwood Real Estate im Rahmen eines kurzfristigen Sale & Lease Back-Geschäfts 4,6 Hektar Bauland in der Nähe von Dortmund erworben. Die Unternehmen sind eine Kooperation zur Entwicklung eines 25.000 Quadratmeter großen Grundstücks eingegangen, verlautbarte Logicenters am 6. Oktober in einer Presseaussendung. Den genauen Standort geben die Partner derzeit noch nicht bekannt. Die Entwicklung der Logistikimmobilie soll dabei in einem Joint-Venture mit Oxenwood erfolgen.

„Wir haben die Möglichkeit geprüft, unsere Präsenz in Deutschland auszubauen, und freuen uns sehr, dies nun durch unsere neue Zusammenarbeit mit Oxenwood realisieren zu können“, sagte Matthias Kettelhoit, CEO von Logicenters.

Dies sei der Beginn einer langfristigen Partnerschaft, in der Logicenters großes Potenzial für weitere gemeinsame Akquisitionen sieht.
 

Die Unternehmen planen die Fertigstellung der Immobilie für das Jahr 2026.

„Oxenwood ist hocherfreut, eine langfristige Partnerschaft mit Logicenters einzugehen und zugleich unser erstes gemeinsames Projekt zu akquirieren. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Logicenters bei diesem und anderen zukünftigen Projekten in Deutschland“, sagte Stewart Little, CEO von Oxenwood Real Estate LLP.