Logistikstandort: DHL Express Finnland investiert 100 Millionen Euro am Flughafen Helsinki-Vantaa

DHL Express Finnland lässt in Helsinki ein Logistikzentrum für den Luftexpressverkehr bauen. Dieses hat einen direkten Zugang zu auf dem Vorfeld geparkten DHL-Flugzeugen.

DHL Express Finnland plant ein Logistikzentrum am Flughafen Helsinki-Vantaa, von dem aus die auf dem Vorfeld geparkten DHL-Flugzeuge direkt erreicht werden können. (Bild: Avia Real Estate Oy)
DHL Express Finnland plant ein Logistikzentrum am Flughafen Helsinki-Vantaa, von dem aus die auf dem Vorfeld geparkten DHL-Flugzeuge direkt erreicht werden können. (Bild: Avia Real Estate Oy)
Gunnar Knüpffer

DHL Express Finnland wird am Flughafen Helsinki-Vantaa ein Logistikzentrum für den internationalen Luftexpressverkehr errichten. Die Gesamtinvestitionen in die neuen Räumlichkeiten sowie die Technologie auf dem Aviapolis-Gelände belaufen sich auf rund 100 Millionen Euro für die gesamte Mietdauer, berichtet die Deutsche Post DHL Group in einer Presseaussendung am 16. Juni. Sobald der Airside-Zugang in Betrieb ist, könnten die auf dem Vorfeld geparkten DHL-Flugzeuge direkt vom neuen Gebäude aus erreicht werden. Alle ein- und ausgehenden Express-Sendungen in Finnland sollen in dem Logistikzentrum abgewickelt werden, dessen Fertigstellung für die zweite Hälfte des Jahres 2025 geplant ist.

„Der neue Standort wird rund 16.000 Bruttoquadratmeter groß sein und damit mehr als doppelt so groß wie unser derzeitiges Gateway in Vantaa “, erklärte Janne Appel, Operations Director DHL Express Finnland.

Das automatische Sortiersystem soll etwa 6.500 Sendungen pro Stunde verarbeiten. 90 direkte Ladebuchten sollen eine effiziente Sortierung der Sendungen direkt vom Förderband zu den Lieferwagen ermöglichen.

„Alle Ladebuchten werden mit Ladestationen für E-Fahrzeuge ausgestattet sein, was unser Ziel unterstützt, unsere gesamte Abhol- und Zustellflotte innerhalb weniger Jahre zu elektrifizieren“, ergänzte Appel.

Die neue Anlage ist laut Unternehmen eine Reaktion auf das wachsende Sendungsvolumen von DHL Express in Finnland, das in den letzten Jahren durch den internationalen E-Commerce und eine Nachfragesteigerung in allen Kundensegmenten angetrieben wurde.

„Im Laufe der Jahre haben wir systematisch in unsere Aktivitäten in Finnland investiert und diese ausgebaut“, sagte Oktay Nuri, Managing Director DHL Express Finnland. 

Mit diesem Projekt würden sie ihre Kapazitäten deutlich erhöhen und damit das Potenzial für künftiges Wachstum sicherstellen.

Das neue Helsinki-Gateway soll klimaneutral sein. Geothermische Wärme wird als Hauptwärmequelle genutzt und Strom wird mit Fotovoltaikanlagen erzeugt. Ein fortschrittliches Gebäudemanagementsystem, energieeffiziente Baumaterialien und Verarbeitungsgeräte sowie LED-Beleuchtung gehören zu seinen Merkmalen. Bei dem Arbeitsumfeld sind laut DHL Express Finnland Sicherheits- und Umweltaspekte berücksichtigt worden.