Logistikstandort: DB Schenker erweitert seine Kapazitäten in Radeberg mit Shared Center

Mithilfe des neuen, 21.000 Quadratmeter großen Center in Radeberg werden zusammen mit dem Kunden Solarwatt auch die Kapazitäten in der Solarlogistik ausgebaut.

Auf Grund eines wachsenden Geschäfts mit Bestandskunden hat DB Schenker ein neues Shared Logistics Center in Radeberg in Betrieb genommen. (Bild: DB Schenker, Max Lautenschläger)
Auf Grund eines wachsenden Geschäfts mit Bestandskunden hat DB Schenker ein neues Shared Logistics Center in Radeberg in Betrieb genommen. (Bild: DB Schenker, Max Lautenschläger)
Gunnar Knüpffer
(erschienen bei Transport von Nadine Bradl)

Zum 1. Januar 2023 hat der Logistikdienstleister DB Schenker in Radeberg ein neues Shared Logistics Center mit 21.000 Quadratmetern und rund 28.000 Regalplätzen bezogen und damit seine Logistikkapazitäten im Raum Dresden auf 80.000 Quadratmeter erweitert. Das kommunizierte der Logistikdienstleister am 19. Januar gegenüber der Presse.

„Seit genau zehn Jahren sind wir am Standort Radeberg mit unserer Logistik aktiv. Bis zuletzt auf rund 5.000 Quadratmetern. Mit der neuen, deutlich größeren und technisch optimal ausgestatteten Halle stellen wir uns noch einmal besser auf und komplettieren unsere ohnehin starke regionale Präsenz. Angesichts deutlich wachsenden Geschäfts mit Bestandskunden und guter Wachstumsperspektive stellt diese Investition genau den richtigen Schritt für unsere strategische Weiterentwicklung dar", so Nino Walter, Leiter Logistik bei DB Schenker in Dresden.

Durch das neue Shared Logistics Center Radeberg werden auch die Kapazitäten im wichtigen Sektor der Solarlogistik quantitativ und qualitativ ausgebaut. Dies geschieht vor allem in Zusammenarbeit mit dem langjährigen Kunden Solarwatt.

Komplettes Logistikprogramm für Großraum Dresden

Der Standort Radeberg sei in direkter Nähe zur A4 verkehrstechnisch gut gelegen und biete damit eine effiziente Schnittstelle zum deutschland- und europaweiten Landverkehrsnetzwerk von DB Schenker.
 
Insgesamt ist DB Schenker in der Wirtschaftsregion Dresden mit mehr als 450 Mitarbeitenden an Standorten in Radeberg, Radeburg, Ottendorf-Okrilla, Zeithain sowie Dresden gut vertreten. Im Verbund dieser Standorte wird die komplette Logistik-Produktpalette angeboten: Landverkehre, Luft- und Seefracht, Messen/Spezialverkehre sowie globales Supply Chain Management.

Nachhaltig leistungsstark

Ein neuer Fuhrpark und eine technische Ausstattung auf hohem Niveau sollen laut DB Schenker die Voraussetzung für effektive Logistikprozesse bilden. Beim Neubau des Shared Logistics Center Radeberg sei großer Wert auf Nachhaltigkeit gelegt worden: Die neue Halle ist nach DGNB Gold zertifiziert und mit sparsamer LED-Beleuchtung ausgestattet. Mit Ladesäulen für E-Fahrzeuge unterstütze der Standort den immer wichtigeren Ausbau der logistischen Elektromobilität.

Printer Friendly, PDF & Email