Logistikstandort: Breuninger erweitert sein Warendienstleistungs-Zentrum um 40.000 Quadratmeter

Breuninger hatte in den vergangenen Jahren sukzessive neue Märkte erschlossen und das Onlinegeschäft auf das europäische Ausland ausgeweitet. Dafür benötigt das Fashion- und Lifestyle-Unternehmen am Standort Sachsenheim neue Kapazitäten in den Bereichen Lager, Versand, Warenausgang und Kundenretoure.

Das Fashion- und Lifestyle-Unternehmen Breuninger baut sein Warendienstleistungs-Zentrum bei Sachsenheim aus, um sein internationales Wachstum bewältigen zu können. (Bild: Breuninger)
Das Fashion- und Lifestyle-Unternehmen Breuninger baut sein Warendienstleistungs-Zentrum bei Sachsenheim aus, um sein internationales Wachstum bewältigen zu können. (Bild: Breuninger)
Gunnar Knüpffer

Breuninger vergrößert sein Warendienstleistungs-Zentrum (WDZ) im Gewerbegebiet Eichwald in Sachsenheim um rund 40.000 Quadratmeter Bruttogeschossfläche. Durch den Ausbau der Logistik dieses WDZ in der Nähe von Ludwigsburg sollen bestehende Prozesse optimiert und auf die neuen, mit der Expansion von Breuninger einhergehenden, logistischen Anforderungen angepasst werden, verlautbarte das Fashion- und Lifestyle-Unternehmen am 25. Juli auf seiner Website.

Auf den Erweiterungsflächen entstehen neue Kapazitäten in den Bereichen Lager, Versand, Warenausgang und Kundenretoure. Durch diese Maßnahmen und mittels moderner Intralogistik will Breuninger noch serviceorientierter auf die Bedürfnisse der Kunden eingehen, Bestellungen effizienter bearbeiten und Lieferzeiten verkürzen.

Die Erweiterung soll im Sommer 2024 abgeschlossen sein. Rund 200 Arbeitsplätze werden im Zuge des Ausbaus geschaffen, so dass sich die Beschäftigtenzahl im WDZ künftig auf circa 1.700 Mitarbeiter erhöhen wird, teilte Breuninger mit.

Breuninger eröffnete in München und Luxemburg Department-Stores

Auf 76.000 Quadratmetern Bruttogeschossfläche war 2019 in Sachsenheim ein modernes Warendienstleistungs-Zentrum für Fashion entstanden. Bereits während der Bauphase war das WDZ vorausschauend mit Erweiterungsoptionen vorgerüstet worden, um agil auf den wachsenden Onlinehandel reagieren zu können. Breuninger hatte in den vergangenen Jahren sukzessive neue Märkte erschlossen und das Onlinegeschäft auf das europäische Ausland – unter anderem nach Spanien, Italien, Belgien, die Niederlande, Polen und zuletzt nach Tschechien – ausgeweitet sowie stationär in München und Luxemburg neue Department-Stores eröffnet.

Die bauliche Ausführung der Erweiterung des WDZ erfolgt nachhaltig nach BEG-Standard 40. Darüber hinaus wird der Erweiterungsbau DGNB Gold-zertifiziert sein und die Dachlandschaft vollflächig mit Fotovoltaikanlagen ausgestattet werden. Das WDZ in Sachsenheim vereint die Bereiche Warenbearbeitung, Versorgung des stationären Handels und Onlineversand, Content Production mit Foto- und Texterstudio, die Breuninger-Confiserie, einen Verwaltungsbereich sowie eine Mitarbeitenden-Kantine. Darüber hinaus bietet ein Parkhaus rund 750 Stellplätze für Mitarbeiter sowie Ladestationen für E-Autos. Auch das Parkhaus ist für den weiteren Ausbau der Infrastruktur vorgerüstet.