Werbung
Werbung
Werbung
Das Thema Logistik-Immobilien wird präsentiert von

Logistikpark: Panattoni errichtet einen Teil des businessPARK Wörrstadt

Bis Ende 2020 sollen 18.500 Quadratmeter Logistikfläche südlich von Frankfurt entstehen.

Spatenstich beim Projekt „businessPARK Wörrstadt“ am 17. Juni. (Foto: Panattoni Europe)
Spatenstich beim Projekt „businessPARK Wörrstadt“ am 17. Juni. (Foto: Panattoni Europe)
Werbung
Werbung
Melanie Endres

Panattoni Europe wird den Logistics Park Frankfurt Süd als Teil des „businessPARK Wörrstadt“ bauen, das gab der Projektentwickler für Industrie- und Logistikimmobilien kürzlich bekannt. Auf einer gesamt vermietbaren Fläche von rund 20.500 Quadratmetern entstehen spekulativ rund 18.500 Quadratmeter Logistikfläche, 770 Quadratmeter Büro- und Sozialfläche sowie 40 Fahrzeugstellplätze. Mit dem Bau der Logistikimmobilie beginnt Panattoni Europe eigenen Angaben zufolge Ende 2019. Die Fertigstellung sei für das dritte Quartal 2020 geplant.

Multifunktionales Gebäudelayout

Das laut Meldung drittverwendungsfähige und multifunktionale Gebäudelayout soll eine Höhe von zehn Metern Unterkante Binder aufweisen und entspreche nach der Fertigstellung den neuesten Energie- und Nachhaltigkeitsstandards. Für die ressourcenschonende und nachhaltige Bauweise wird der Mitteilung zufolge der DGNB-Goldstandard (Deutsche Gesellschaft für nachhaltiges Bauen) angestrebt. Am 17. Juni erfolgte der Spatenstich für den businessPARK Wörrstadt.

Zentrale Lage

Das Grundstück befinde sich direkt an der Autobahn A 63 sowie der Bundestraße B 420 und sei nur 40 Minuten vom Frankfurter Flughafen entfernt.

„Die Logistikregion Rhein-Main ist als globales Gateway unerlässlich für die Güterströme in ganz Europa. Gleichzeitig ist seit Jahren bei steigender Nachfrage eine Grundstücksknappheit zu verzeichnen. Wir sind froh, den Logistics Park Frankfurt Süd in dieser Lage und mit dieser hervorragenden Anbindung an Schiene, Straße und Luft realisieren zu können“, erklärt Fred-Markus Bohne, Managing Partner von Panattoni Europe.

Bedarf an Gewerbegebieten in Rheinhessen

Der Logistics Park soll als Teil eines insgesamt 120.000 Quadratmeter großen Gewerbegebietes, dem businessPARK Wörrstadt, entwickelt werden. Das Projekt soll eigenen Angaben zufolge dem dringenden Bedarf an Gewerbegebieten im Gebiet Rheinhessen entgegenkommen. Laut Stadtbürgermeister Ingo Kleinfelder liegt das Augenmerk hierbei insbesondere auf der Ansiedlung mittelständischer Betriebe und der Schaffung neuer Arbeitsplätze. Bereits im ersten Schritt der Entwicklung des businessPARK entstehen, so heißt es in der Mittteilung, 200 Arbeitsplätze. Insgesamt seien von der Stadt Wörrstadt 400 neue Arbeitsplätze geplant.

„Mit der Errichtung des businessPARK Wörrstadt gelingt den Kommunen hier ein echter Meilenstein für die lokale Wirtschaft. Es stärkt die Region ungemein“, bestätigt Fred-Markus Bohne. „Es freut uns, mit dem Logistics Park Teil dieses Projektes zu sein“.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung