Werbung
Werbung
Werbung

Logistikimmobilien: Würth Schweden erhält Mipim-Award

Immobilienmesse zeichnet auch ein deutsches Bauwerk aus.
Der schwedische Standort von Würth hat den Preis für die beste Entwicklung erhalten. (Foto: Mipim)
Der schwedische Standort von Würth hat den Preis für die beste Entwicklung erhalten. (Foto: Mipim)
Werbung
Werbung
Nadine Bradl

Am Freitag, 13. März, ging im französischen Cannes die internationale Immobilienmesse Mipim zu Ende. Insgesamt waren 93 Länder vertreten – 22 davon bewarben sich mit ihren Immobilien um die Mipim-Awards. 40 Finalisten durften auf die Auszeichnung hoffen, feiern und den begehrten Preis für herausragende Immobilienprojekte in Empfang nehmen durften dann nur zwölf.

Preis geht nach Örebro

Darunter der Hauptsitz der Würth Svenska AB, eine Gesellschaft der Künzelsauer Würth-Gruppe, im schwedischen Örebro. Das Gebäude wurde mit dem Preis für die beste Entwicklung im Bereich Industrie und Logistik ausgezeichnet. Es beherbergt unter anderem ein automatisiertes Lagersystem, einen Verkaufsbereich sowie Büroräume.

Award für Dreischeibenhaus

Außerdem konnte sich – wie bereits 2014 die Tanzenden Türme in Hamburg und der Kö-Bogen in Düsseldorf – ein deutsches Objekt durchsetzen: Das Dreischeibenhaus in Düsseldorf wurde als "Bestes saniertes Gebäude" ausgezeichnet.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung