Das Thema Logistik-Immobilien wird präsentiert von

Logistikimmobilien: Volkswagen entscheidet sich für VGP Park Hamburg

Autohersteller mietet neu errichteten Gebäudeteil für Teile-Umschlag.
Matthias Pieringer

Der Logistikpark VGP Park Hamburg hat zum 15. August einen neuen Mieter begrüßt. Laut dem Immobilienentwickler VGP schlägt Volkswagen in einem neu errichteten Gebäudeteil Fahrzeugteile um, die aus dem asiatischen Raum geliefert werden. Verantwortlich für die infrastrukturellen und technischen Dienstleistungen rund um das Gebäude zeichnet das Unternehmen Wisag.

Der auf Logistikdienstleistungen und leichte Produktion ausgelegte VGP Park Hamburg befindet sich 20 Kilometer südwestlich der Hansestadt an der Autobahn 1 nach Bremen. Volkswagen mietet im VGP Park Hamburg eine Fläche von rund 5.000 Quadratmeter, die für Warehouse, Büro und Außenlager bestimmt ist. Aufgrund spezifischer Kundenwünsche ergänze der VGP Park Hamburg unter anderem zum vorgeschriebenen Standard für Heckbe- und -entladung weitere Andienungsmöglichkeiten an der Seite des Gebäudes, teilte VGP mit.

Die Gesamtfläche der Halle beträgt 24.000 Quadratmeter. Davon mietet die Navigare Schifffahrtsgesellschaft bereits seit Ende 2013 10.000 Quadratmeter. Der VGP Park Hamburg umfasst insgesamt 52 Hektar Fläche, die noch in der Entwicklung oder bereits an Unternehmen wie DHL, Geodis oder Job AG vermietet sind.

VGP ist an der Euronext Brüssel und der Prager Börse notiert. Hauptsitz der VGP Gruppe ist Zele/Belgien, die deutsche VGP Industriebau GmbH ist in Düsseldorf angesiedelt.

Printer Friendly, PDF & Email