Logistikimmobilien: Values Real Estate erwirbt von Mytheresa gemietetes Objekt

Das Projektentwicklungs- und Investment-Unternehmen kauft die Logistikimmobilie „Coreport Leipzig II“ von der Intaurus Unternehmensgruppe für seinen institutionellen Values Logistikimmobilienfonds.

Übergabe des Logistikneubaus Coreport Leipzig II von Intaurus an Eigentümer Values Real Estate und Mieter Mytheresa (v.l.n.r): Kai-Oliver Becker, Prokurist und Niederlassungsleiter der Goldbeck Nord GmbH, Oliver Raigel, Geschäftsführer der Intaurus GmbH (Projektentwickler und Verkäufer), Sonja Ebeling, Managing Partnerin von Values Real Estate, und Sebastian Dietzmann, COO von Mytheresa. (Bild: Values Real Estate)
Übergabe des Logistikneubaus Coreport Leipzig II von Intaurus an Eigentümer Values Real Estate und Mieter Mytheresa (v.l.n.r): Kai-Oliver Becker, Prokurist und Niederlassungsleiter der Goldbeck Nord GmbH, Oliver Raigel, Geschäftsführer der Intaurus GmbH (Projektentwickler und Verkäufer), Sonja Ebeling, Managing Partnerin von Values Real Estate, und Sebastian Dietzmann, COO von Mytheresa. (Bild: Values Real Estate)
Gunnar Knüpffer

Das Projektentwicklungs- und Investment-Unternehmen Values Real Estate hat den Logistikneubau „Coreport Leipzig II“ von der Intaurus Unternehmensgruppe, die Gewerbeimmobilien entwickelt und verwaltet, erworben. Alleiniger Mieter dieser Logistikimmobilie ist der im Bereich Luxusmode etablierte Onlinehändler Mytheresa, hieß es am 27. Juni in einer Presseaussendung der Values Real Estate Holding aus Hamburg. Mytheresa beliefert künftig vom Drehkreuz Leipzig/Halle seine Kundschaft bundes- und weltweit.

Das Objekt Coreport Leipzig II in der Paul-Thiersch-Straße in Schkeuditz, das eine Gesamtmietfläche von circa 55.000 Quadratmetern hat, wurde Ende Mai 2023 fertiggestellt. Geplant ist, eine PV-Anlage auf dem Dach aufzuständern, um einen Großteil der für den Betrieb benötigten Energie regenerativ und selbst zu erzeugen.

„Unsere langjährige, vertrauensvolle Zusammenarbeit mit Values hat auch unter veränderten Marktbedingungen Bestand. Dieser Deal zeigt, dass Transaktionen auch derzeit möglich sind“, sagte Oliver Raigel, Geschäftsführender Gesellschafter der Intaurus Unternehmensgruppe.

Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Die Transaktion wurde durch CBRE begleitet. Values Real Estate wurde beim Kauf technisch und zum Thema ESG von TA Europe beraten. Die rechtliche Due Diligence im Auftrag des Käufers erfolgte durch GÖRG, aufseiten des Verkäufers durch Glock Liphart Probst & Partner.

Der Neubau wird Bestandteil des institutionellen Values Logistikimmobilienfonds, eines offenen Spezial-AIF. Dieser richtet sich an deutsche professionelle und semiprofessionelle Anleger. Das angestrebte Fondsvolumen beträgt 500 Millionen Euro. Sein Risikoprofil ist Core/Core Plus. Die Fondsstrategie sieht vor, ein Immobilienportfolio aus Logistik- und Light-Industrial-Objekten in spezifischen Bestlagen von A- und B-Standorten an logistischen Verkehrsknotenpunkten in Regionen mit ausgeprägtem Industriecluster in Deutschland zu erwerben.