Werbung
Werbung
Werbung

Logistikimmobilien: Spatenstich in Ludwigsfelde

DHL baut neues Mega-Paketzentrum.

Beim Spatenstich (v. l. n. r.): Ralf Steffes, Deutsche Post DHL Group, Geschäftsbereichsleiter Infrastruktur Betrieb Post & Paket Deutschland, Andreas Igel, Bürgermeister von Ludwigsfelde, Dr. Dietmar Woidke, Ministerpräsident von Brandenburg, Dietmar Büdenbender, Deutsche Post DHL Group, Executive Vice President Corporate Real Estate, und Steffen Hemme, Deutsche Post DHL Group, Niederlassungsleiter Paket Berlin. (Foto: DHL Group)
Beim Spatenstich (v. l. n. r.): Ralf Steffes, Deutsche Post DHL Group, Geschäftsbereichsleiter Infrastruktur Betrieb Post & Paket Deutschland, Andreas Igel, Bürgermeister von Ludwigsfelde, Dr. Dietmar Woidke, Ministerpräsident von Brandenburg, Dietmar Büdenbender, Deutsche Post DHL Group, Executive Vice President Corporate Real Estate, und Steffen Hemme, Deutsche Post DHL Group, Niederlassungsleiter Paket Berlin. (Foto: DHL Group)
Werbung
Werbung
Melanie Endres

Am 25. Februar war der offizielle Spatenstich für das neue Mega-Paketzentrum von DHL im Industriepark 4.0 in Ludwigsfelde. Vor den Toren Berlins soll bis Mitte 2021 ein neues Sortierzentrum mit einer Kapazität von bis zu 50.000 Päckchen pro Stunde entstehen. DHL investierte eigenen Angaben zufolge einen zweistelligen Millionenbetrag in das Projekt.

Insgesamt 165.000 Quadratmeter

Auf einer Fläche von rund 165.000 Quadratmetern soll eine Gebäudefläche von circa 37.000 Quadratmetern entstehen, heißt es in der Mitteilung. Der Baubeginn erfolgt im Februar 2019 und 2020 soll die Immobilie bereits fertiggestellt sein. Inbetriebnahme ist laut DHL bis Mitte 2021 geplant. Das Distributionszentrum soll bis zu 600 sozialversicherungspflichtige und tarifgebundene Arbeitsplätze bieten.

Gewappnet für das gesteigerte Paketaufkommen

„Der Paketmarkt in der Metropolregion Berlin/ Brandenburg wächst kontinuierlich – und damit die Ansprüche und Anforderungen unserer Kunden. Wir wollen weiter ihre erste Wahl sein. Mit dem neuen Mega-Paketzentrum in Ludwigsfelde bauen wir unsere hohe Qualität weiter aus, rüsten uns für die kommenden Herausforderungen und steigern die Leistungsfähigkeit unserer Paketinfrastruktur“, sagte Ralf Steffens, Geschäftsbereichsleiter Infrastruktur Betrieb Post und Paket Deutschland, Deutsche Post DHL Group, gegenüber der Presse.

Gute Anbindung

Dietmar Büdenbender, Executive Vice President Corporate Real Estate, Deutsche Post DHL Group, zufolge, sei nicht nur die Fläche im Industriepark 4.0 Eichspitz in Ludwigsfelde vorhanden. Auch die Nähe zur Autobahn A 10, zur Bundesstraße B 101 sowie die Anbindung an das öffentliche Nahverkehrsnetz seien für das Projekt von Vorteil gewesen.

Energieeffizientes Gebäude

Damit das Gebäude möglichst energieeffizient betrieben werden könne, sei der Einsatz eines wärmegeführten Blockheizkraftwerks geplant, heißt es in der Mitteilung. Zudem solle die Beleuchtung über stromsparende LED-Lampen erfolgen.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung